03.06.2007

Besinnliches zum Tag der Vogelbeobachtung

Heute ist wieder einmal Tag der Vogelbeobachtung. Zu unserer Schande - fast wäre dieses gesellschaftlich höchstbedeutsame Ereignis ungeachtet an uns vorübergegangen. Nehmen Sie sich daher ein wenig Zeit mit uns diesen wichtigen Tag des Jahres gemeinsam zu begehen. Schärfen wir gemeinsam unsere Sinne, halten wir inne und gucken wir gemeinsam durch die Finger...


Natürlich ist es peinlich wenn gerade wir von UNTERNEUNTUPFING Aktuell die wir stets so nah am dritten Zahn der Zeit sind die letzten bedeutsamen internationalen Tage der Vogelbeobachtung schlicht verschlafen hatten, sei es der European Birdwatch Day 2004, oder auch der Internationale Tag der Vogelbeobachtung 2006 in Roth, vom World-Birdwatch-Day ganz zu schweigen. Vielleicht liegt es auch an der Inflation der wichtigen Welttage heutzutage, ob Muttertag, Vatertag, Kindertag, Weltnichtrauchertag, Towel Day natürlich, Weltkunstrasentag - schön langsam gibt es in dieser Welt für alles was bedeutsam ist und wir ehren und gedenken wollen bald zu wenig Kalender. Aber diesmal schenken wir ihm unsere ganze Aufmerksamkeit - dem Tag der Vogelbeobachtung.

Der Tag der Vogelbeobachtung will das Naturbewusstsein in unser heutigen hektischen Gesellschaft in den Menschen wiedererwecken, die Sinne für unsere Mitgeschöpfe und die Umwelt schärfen, und da wir das ja nicht das ganze Jahr machen können muss ein spezieller Tag nominiert werden. Schließlich achten zB Kinder ihre Mutter ja auch nur einen Tag im Jahr, das restliche Jahr ist Mutter dazu da die Wäsche zu waschen, zu kochen, Hausaufgaben zu erledigen und das Taschengeld rauszurücken.

Es gilt gerade an diesem Tag beobachtend seltenen vom Aussterben bedrohten Vogelarten beizuwohnen und die Beobachtungen sachkundigen Ornithologen mitzuteilen. Vielleicht sehen Sie ja wirklich einen Rotkopfwürger oder einen Neuntöter, vielleicht auch den gestreiften Sumpfnachtdümpfler oder den beliebten Blauheckenschnarcher? Wer besonderes Glück hat wird vielleicht sogar den einen oder anderen Pangalaktischen Donnergurgler oder die seltene Unterneuntupfinger Whiskydrossel beobachten können.

Gerade für Stadtbewohner gilt am heutigem Tag - wenn Sie Ihr Auto vollgepfeffert mit Taubenkot vorfinden dann fahren Sie nicht fluchend in die Waschstraße sondern beobachten Sie die Taube. Hinter jedem weißen Klatsch steckt das empfindsame Wesen eines Mitgeschöpfs, versetzen Sie sich in die Gefühle und soziale Lage der Taube die Ihr Fahrzeug ausgewählt hat um ein Zeichen zu setzen, ein Zeichen gegen die Achtlosigkeit, die umweltverschmutzenden Verkehrslawinen, die Oberflächlichkeit - was wird sich die Taube wohl gerade gedacht haben als sie abdrückte? Und wenn Sie schon heute keine Zeit haben sollten den Vogelbeobachtungstag angemessen zu begehen dann sollten Sie sich wenigstens am nächsten Weltamöbenbeobachtungstag oder am nächsten Tag der Grasbeobachtung Zeit nehmen.

Halten Sie also heute inne wenn jemand behauptet Sie hätten einen Vogel. Seien Sie nicht sauer, gerade am Vogelbeobachtungstag wird das sicher ein Hinweis sein dass Sie beobachtungswürdiges Geflügel besitzen, und keine Ehrenbeleidigung. Wenn Ihnen jemand den Vogel zeigt dann ist das heute eine Hilfe wohin die Beobachtungsaufmerksamkeit zu richten ist. Sagt Ihnen jemand "Bei Dir piepts wohl?" dann ist das am heutigen besonderen Tag auch keine Insultierung, sondern eine hoffnungsvolle Frage in ihrem Garten eventuell Junggefieder observieren zu dürfen. Wenn Sie jemand vogelfrei erklärt dann ist das am heutigen besonderen Tag ein Hinweis dass woanders besser beobachtet werden kann. Kommen Sie - seien Sie kein Vogelmuffel, geben Sie sich einen (oder mehrere) Stösse : Sie sollten den heutigen Tag wirklich mit Vögeln verbringen!

Wir von UNTERNEUNTUPFING Aktuell werden heute mitmachen und uns ganz der intensiven Beobachtung eines berühmten Moorhuhns widmen. Es kann sein dass die Beobachtung uns so nachhaltig fesseln und inspiritusieren wird dass es bis zum nächsten Artikel ein längeres Innehalten brauchen könnte.

(Bild: US FWS / Public Domain)

2 Lesermeinungen:

Erdge Schoss hat gesagt…

Hätte ich einen Wunsch frei, werter Herr Rick, dann würde ich mir einen Beitrag wünschen zum Weltkunstrasentag, Sie Teufelsfeder.

U9TA Gründer hat gesagt…

Werter Herr Schoss, in der Tat biete sich solch Teufelswerk an. Was halten Sie von einem Joint Issue - Sie schreiben für jene die parterre sind, U9TA für alle die darüber keinen Boden mehr unter ihren Füssen haben?