06.12.2008

Edgar Allan Poe & sein Einfluss auf den modernen kirgisischen Neosurrealismus

poe_raven Heuer jährte sich der 159.Todestag des US-Amerikanischen Schriftstellers Edgar Allan Poe. Poe war ein wahres Multitalent, Grund für einen Anlass sich einmal mit jenen Seiten des Autors auseinander zu setzen, die der breiten Öffentlichkeit nicht so geläufig sind...

Das Multitalent Edgar Allan Poe

Edgar Allan Poe ist den meisten Menschen als Schriftsteller mehr oder minder bekannt oder auch unbekannt. Er hat so berühmte Werke wie Der Hund von Basketball, Der Häcksler oder Der Tod auf dem Nilpferd nicht geschrieben, weil daran waren Arthur Conan Doyle, Edgar Wallace und Agatha Christie (Mutter von Linford Christie) schuld. Poe hingegen war nicht nur ein anerkannter Säufer, sondern auch ein wahres Multitalent.

Edgar Allan Poe - Entdecker der Poebene

Was viele Menschen nicht wissen, Edgar Allan Poe war ein weitgereister Mann. Und apropos Reis : er gilt als Entdecker der nach ihm benannten Poebene in Italien. Er war auf der Suche nach einer flachen, langweiligen, endlosen Kulisse für einen flachen, langweiligen und endlosen Roman. Irgendwo auf dem Weg nach Verona stand er auf einmal in jenen weiten Sümpfen, wo in der Sommersonne der Risotto im Boden kocht, und er sagte sich "Lass dies fortan die Poebene sein."

Edgar Allan Poe - Begründer der Poesie

Jahrtausende lang war Geschriebenes und Erdichtetes ja eher so kraftlos und öde wie ein Gesetzbuch. Bis eines Tages Poe vor die Literarische Akademie von Springfield trat und verkündete : "Lasst uns fortan mit voller Wortgewalt, mit vollem verbalen Ausdruck, mit kraftvollen und gefühlvollen Prosaik Stimmungsbilder und Spannung schaffen, selbst dort wo keine ist."

Die Vorsitzende der Akademie, Lisa Maria Simpson, war so begeistert, dass sie daraufhin das Zeitalter der Poesie verkündete. Noch heute dichten sich Poeten, wie die Anhänger von Poe genannt werden, auf diese Weise die eigene Unbedeutsamkeit aus dem Leibe.

Poe und sein Weg nach Kirgisistan

Irgendwann stand auch Edgar Allan Poe der norditalienische Risotto bei den Ohren hinaus, und er reiste weiter gegen Osten. Er ergründete die Turkvölker, genauer genommen begründete er sogar manche Stämme, und u.a. aus einer stürmischen Liaison entsprang in der Nähe von Bischkek einer seiner unehelichen Söhne : Igor Iljitsch Poe. Als der Senior längst wieder in Baltimore weilte, entschloss sich Igor Iljitsch die Bevölkerung seiner Region mit den Werken seines Vaters eingehend vertraut zu machen, zuweilen auch mit angemessener Gewalt.

Die Bergziege - die berühmteste kirgisische Hommage

Fortan prägten & beeinflussten die Werke Edgar Allan Poes über viele Generationen hinweg die kirgisische Literatur. Ob im kirgisischen abstrakten Tianshanismus, oder im dialektischen Postnihilismus, oder neuerdings im modernen kirgisischen Neosurrealismus - überall finden sich Spuren & Interpretationen seines Werkes. Jedes kirgisische Schulkind kennt Die Bergziege, eine erfolgreiche kirgisische Adaption von Der Rabe. Das düstere Werk spielt in der kirgisischen Variation in einer verlassenen Bahnhofstoilette mitten in der Steppe. Alleine 5 Strophen drehen sich um die Verzweiflung des Liebenden über den üblen Gestank der Bergziege, der ihn fast zur Verzweiflung bringt.

Edgar Allan Poe hinterließ auch Zweifel

Wie bei allen großen Schriftstellern verlief sein Leben nicht ohne Schattenseiten. Die Zeit in Kirgisistan hatte Edgar Allan Poe sehr mitgenommen, und sie gilt als wahrer Grund für seinen ausladenden Alkoholismus. Poeten, die heute versuchen an die Tradition von Edgar Allan Poe anzuschließen, sei auf alle Fälle geraten zuerst mit dem Schreiben und dann mit dem Saufen zu beginnen. Nicht jeder Alkoholiker wird automatisch zu einem gefeierten Schriftsteller...

Anmerkung : dieser Artikel wurde eingereicht zum 3. Krimi-Blog-Karneval: 200 Jahre Edgar Allan Poe auf krimiblog.de

Weitere Artikel rund um Kultur, Geschichte und den ganzen Rest :

( Bilder : kevindooley)

7 Lesermeinungen:

dan hat gesagt…

Was auch viele nicht wissen dürften ist, dass Po (als ein betörender Liebhaber) entscheidend die moderne Schönheitschirurgie. beeinflusste.

stubbornita hat gesagt…

werter herr rick

an ihnen ist ein multipublizierender literaturdozent verloren gegangen - oder würden sie allenfalls noch umschulen wollen? die anglistik lechzt nach unkonventionellen talenten!

vorzüglich

stubbornita

Rick hat gesagt…

Heute dürfte Herr Poe, lieber Dan, eher ein verdörrter Liebhaber sein, mit seinen 200 Lenzen. Selbst Jopi Heester sieht mit seinen 105 nicht mehr ganz frisch aus...

Danke, gnä stubbornita, aber leider muss man sich als Literaturdozent auch um Rechtschreibung (bzw. Linksschreibung, wenn man in D was verdienen will) kümmern. Und die Rechtschreibung ist mir so bedeutend wie für Sie ein faules Leben ohne Sport...

Mart hat gesagt…

Vielen Dank für die sehr unterhaltsame Hilfestellung zur Poekrastination.

Rick hat gesagt…

Danke Mart. Und viel Erfolg bei der Veröffentlichung Deines Gedichtbandes Erotische Erfahrung mit Surströmming...

stubbornita hat gesagt…

geschätzter herr rick

sie sind ihrer zeit voraus und es wird ihnen renommiert abgeschrieben - hiezu herzliche gratulation!

http://www.nzz.ch/nachrichten/kultur/literatur_und_kunst/die_innenschau_der_obsessionen_1.1672845.html

hochachtungsvoll

stubbornita

Rick hat gesagt…

Danke, gnä stubbornita. Es beruhigt doch zu sehen, dass jemand noch viel langatmiger und -weiliger als ich schreiben kann...