18.07.2007

Der Mensch bei Hitze - ein übelriechender debiler Sack?

Wenn eine Hitzewelle über Zentraleuropa hängt dann ist das für den hiesigen Menschen eine besondere Herausforderung. In den Büros und Öffis spielen die Olfaktometer verrückt, die Wahrscheinlichkeit von einem unkonzentrierten Autofahrer mit Flipflops überfahren zu werden steigt auf 97%, im selben Maß sinkt die Wahrscheinlichkeit dass Sie von einem Arbeitskollegen oder Geschäftspartner noch einigermaßen brauchbare Antworten bekommen. Reduziert Hitze den Menschen auf das was wir eigentlich nicht wahrhaben wollen?


Wir von UNTERNEUNTUPFING Aktuell haben uns in der Welt der Wissenschaft umgesehen und versuchten herauszufinden ob der Mensch bei Hitze wirklich radikal abbaut (und somit größte Vorsicht und Nachsicht geboten ist) oder ob mensch bloß aufgrund eigener Schlappheit subjektiv im Irrtum liegt. Wir fanden dazu unter anderem Folgendes:

  • Grundsätzlich ist Hitze mal tödlich. So berichtet der Spiegel dass anno 2003 die damalige Hitzewelle rund 70.000 Europäer getötet haben soll. Hätte sich die Hitze damals aufs alemannisch Rheinische konzentriert gäbe es also heute keine Liechtensteiner mehr. Aufgrund der hohen Hitzetodgefahr sollten Sie also sicherheitshalber in diesen Tagen öfters mit Ihrem Lebensabschnittspartner verkehren, es könnte für längere Zeit das letzte Mal sein.
  • Auch empfehlen Mediziner unbedingt älteren Menschen bei Hitze eine Siesta einzulegen. Da die meisten Jugendlichen, Bürohengste und Hausheimchen heute konditionell schlechter beisammen sind als rüstige SeniorInnen die regelmäßig Bewegung machen gilt das auch quasi für fast alle Altersstufen. Gerade an den Erwerbsstätten wäre also eine neue Power Napping Welle zu Hitzezeiten angeraten.
  • Sehr ergiebig zeigt sich ein Artikel von Thomas Hillebrandt/Michael Ringelsiep : so muss nicht nur gefühlte Armut (=24jähriger voll erwerbsfähiger Hartz4-Empfänger der nur einen 5er-BMW besitzt) von echter Armut unterschieden werden, sondern auch gefühlte Hitze von echter Hitze. Es müsste eigentlich untersucht werden ob wir uns die Hitze nur einbilden weil wir eigentlich lieber im Müssiggang am Meer liegen würden? Vermehrtes Schwitzen sorge lt.Artikel für Verdunstungskälte. Diese Kälte dehnt sich auch auf emotionale Kälte aus, keine erschöpfte Feinkostverkäuferin kümmern bei diesen Temperaturen noch ihre Sonderwünsche als Kunde. Schließlich führe die akute Überhitzung des Körpers zu einer Hirnschwellung. Symptome sind unter anderem Krämpfe und Bewusstseinstrübung. Hillebrandt/Ringelsiep nennen hierfür einen Schwellenwert von 40°C Körpertemperatur, wir von UNTERNEUNTUPFING Aktuell kennen mindestens einen Menschen zuviel bei dem/der die Bewusstseinstrübung bei absolut jeder Temperatur einsetzt und dann chronisch bleibt.
  • Etwas populärwissenschaftlicher aber nicht minder interessant liest sich Das Große Hitze-ABC bei der Welt.de (D bis Z hatte man damals offenbar bereits verschwitzt). So steht dort schwarz auf weiß dass Hitze aggressiv macht!!! Wir Gentleman von UNTERNEUNTUPFING Aktuell sind davon nicht betroffen, aber wenn heute abend wieder jemand den Redaktionsparkplatz verparkt reißen wir ihm die Cojones raus!! Ob gerade männliche Aggression damit zusammenhängt dass lt. Hitze-ABC zwar vier Prozent der deutschen Männer und damit jeder 25. bei den hohen Temperaturen "so richtig Lust auf Sex" haben, aber nur 0,1 Prozent aller befragten Frauen? Zudem sollen im Sommer 2006 die Umsätze für Deo-Produkte um satte 30 Prozent gestiegen sein. Bedeutet dass das der Mensch wirklich ab einer bestimmten Temperatur abscheulich stinkt und dagegen sogar bereit ist mit Deospraydosen massiv die Umwelt zu sauen? Schließlich kommt die Welt.de noch zum Schluß dass wer jedoch zu lange Ferien mache ohne sich geistig zu beschäftigen verliere 20 Punkte seines IQ. Kurz: Strandurlaub mache dumm. Andererseits denken wir uns von UNTERNEUNTUPFING Aktuell - laut PISA-Studien haben gerade viele junge Menschen diesbezüglich nicht mehr viel zu verlieren, die Alten von denen sie viel gelernt haben natürlich miteingeschlossen. Was solls also - ab an den Strand?

Wir von UNTERNEUNTUPFING Aktuell empfehlen also: seien Sie in diesen Hitzetagen ein wenig toleranter mit Ihrer Umwelt. Als Ehefrau sollten Sie Ihrem hitzegeilen Gemahl mit etwas Handarbeit zur Aggressionslinderung verhelfen, am Arbeitsplatz neiden Sie Ihren Kollegen die gerade vom Badeurlaub zurückkommen nichts - vergessen Sie nicht dass diese dafür nun strohdumm sind. Wenn Ihr Chef/Kunde zickt denken Sie an die hitzebedingten Gehirnschwellungen. Und wenn Sie diesen Text bis hierher durchgehalten haben dürfen wir Ihnen das kühlende Kompliment machen dass Sie selber offensichtlich noch geistig gut in Schuß sind (sie könnten somit einen Strandurlaub riskieren).
___

Kühlende und sonstige weitere Links die Sie vermutlich kalt lassen:
Klimaerwärmung behindert Robbenjagd
Speed Wandern - Vorreiter einer neuen Speed-Welle?

(Bild: DefenseLink / Public Domain)

9 Lesermeinungen:

Herschel hat gesagt…

mangels geld und balkon vebringe ich meinen urlaub vor dem computer in meinem kleinen zimmer (nordseite). da dürfte mein intellekt verschont bleiben, aber ein bißchen schrullig wird man darüber wohl schon...

egal, der iq genießt oberste priorität!

U9TA Gründer hat gesagt…

Nach all dem was von Herschel hier und auf Phase 5 bereits zu lesen war braucht es schon eine Menge Südseite um überhaupt merklichen Schaden anzurichten... :)

Bastian hat gesagt…

Genug Hitze reduziert den Menschen ungefähr um 70% (ca. H2O-Gehalt im Körper) auf eine schrullige Mumie. Und denen wurden ja sowieso vorher schon diese graue Masse aus dem Köpfchen geholt, hab ich mal gehört. Ich bin nicht sicher ob es an der Hitze liegt, aber die Kreativität leidet bei mir auf jeden Fall... das berühmte Sommerloch im Kopf. ;) Vielleicht sinds aber auch noch die Nachwirkungen vom Schnupfen, wer weiß?!

U9TA Gründer hat gesagt…

Es muss der Schnupfen sein. Unser Techniker hat über alle Bastian-Kommentare und alle längeren Artikel auf bash-online das Ironometer drüberlaufen lassen und es sagt dass der Autor Temperaturen bis weit über Finnische Sauna aushalten kann ohne nennenswerten geistigen Schaden zu nehmen. Und das Ironometer irrt nie. Oder selten. Vermutlich war beim letzten Feuerunfall was in der Luft was selbst einer diesbzgl gewöhnten Ruhrpottschnautze nicht gut tut?

Bastian hat gesagt…

Hmm... ich werde versuchen dem nachzugehen. Danke für die wertvolle Zeit, die Euer Techniker damit sicherlich verbracht hat die Beiträge und Kommentare zu (b)analysieren. :)

Erdge Schoss hat gesagt…

Da, werter Herr Rick, haben Sie ein, wenn nicht gar DAS Reizthema dieses Jahrtausendsommers aus Tapet gebracht: beflipflopte Autofahrer, trés, trés dangereux.
Ihr Erdge Schoss

U9TA Gründer hat gesagt…

Geschätzter Herr Schoss, gerade letzten Sonntag haben die Beflipflopten beinahe einen Grossteil unserer Redaktion ausgerottet. Es entschieden jeweils nur Millimeter zwischen Sein und Krank/Todsein. Gehirnschwellungen in Kombination mit unpassendem Schuhwerk und einem protzigen Auto sind gefährliche Waffen...
Herzlicher Gruß

Goggi hat gesagt…

Und als nächstes liefert uns U9TA Gourmet-Rezepte zu Schmorhirn, Bratbauch und Spiegeleier.

En Guete

U9TA Gründer hat gesagt…

Es wird tatsächlich auf U9TA mal eine Serie Kochen für Einsteiger geben, allerdings fehlt laut uns lt. Google Analytics dazu noch ausreichend Publikum. Das Googiblog kämpft mit anonymen Kommentatoren, U9TA mit anonymen Ernährungsanalphabeten...