01.07.2007

Speed Wandern - Vorreiter einer neuen Speed-Welle?

Die Velozifizierung unseres täglichen Lebens schreitet weiter voran, alles was wir bislang in vergangenen Epochen in Ruhe genossen haben wird heute zunehmend dem Diktat der Geschwindigkeit unterworfen. Heute musste gemütliches Wandern in der Natur dem Speed Wandern weichen, welche sinnlichen Vergnügungen werden wohl als Nächstes dran glauben müssen?


Das Web.de Portal berichtet in einer dpa-Pressemeldung von einem neuen Trend der wie kann es anders sein natürlich auch wieder aus den USA kommt : dem Speed Wandern (schön das web.de den zweiten Teil übersetzt hat und somit eine Anglizismenreduktion von beachtlichen 50% erreicht hat). Nun hat die Schnelligkeit also einen Bereich erwischt der den Menschen an sich normal zum Genuß der Natur in frischer Luft, zur Auseinandersetzung mit Fauna & Flora (bei liebestollen Almstieren manchmal minder freiwillig) und zur Erholung bestimmt wäre. Werden die letzten Genußmenschen dieses Planeten bald vollständig von der Geschwindigkeitswelle überrollt? Wir sprachen mit Experten und Geschäftsleuten zu diesem Thema.

Zuerst waren wir bei Mag.Heidelinde Hurtig vom Institut für Velozitätssoziologie und Gender Speeding. Frau Hurtig erklärt uns: "In unserer schnellllebigen Zeit ist es heute gang und gabbana alles was man in früheren Zeiten ruhig genossen hat zu beschleunigen - schließlich scheitern immer mehr Menschen zB bereits daran beim Lesen einer Standard-SMS bis zum Ende konzentriert zu bleiben. Die Verbreitung von Fast Food ist nur ein Teil von vielen, und Ehefrauen klagen sowieso schon seit ewig über leidenschaftlose Speed Liebe in den Ehebetten wenn das gegenseitige Prickeln nachlässt. So war die Einführung der Speed Dating Veranstaltungen eigentlich nur eine logische Konsequenz - kein Mensch hat heute mehr Lust vom potentiellen Partner mehr wissen zu wollen als notwendig, hauptsache er/sie tut was man will und stellt umgekehrt keine Ansprüche. Wir gehen in unseren Forschungen heute davon aus dass Speed Divorcing der logische Nachfolger des Speed Datings sein wird - das kann soweit gehen dass notorische Dauersingles sich schon von ihrem künftigen Ex-Partner trennen werden bevor noch das erste Date außerhalb des virtuellen Lebens stattgefunden hat."

Natürlich kam auch das Speed-Dating aus den USA. Haben Sie sich nicht auch schon manchmal gefragt warum das alte Europa fast ausschließlich immer die Trends aus den vereinigten Staaten von Amerika übernimmt und nicht zB aus Kasachstan, Peru oder den Salmonellen Inseln? Wie auch immer, wir wollten eine zweite Meinung hören und trafen auf Fasty McCash, CEO des 27.größten Freizeitartikelherstellers von Wisconsin/USA (wo sonst?). Mister McCash klärt uns auf: "Speed Produkte sind unsere wesentlichsten Umsatzbringer. Nachdem die erste Power Napping Phase fast zum Erliegen kam haben wir ein hervorragendes Lifestyle Produkt entwickelt dass dem Speed Schlafen so richtig zum Durchbruch verhelfen wird. Wir haben uns in Zoos umgesehen und beobachtet wie Tierpfleger gerade die gefährlicheren Tiere mittels Blasrohr und Narkosegeschoß zuerst schlafen legen bevor dann der Tierarzt Untersuchungen durchführen kann. Wir haben daher nun auch trendige Blasrohre und Narkotika für den Menschen entworfen. In Büroräumen können einander nun Kollegen (oder den Chef!) während des öden Arbeitstags mittels Tranquillizergeschoßen gegenseitig sedieren und auch noch Spaß dabei haben - bis man selbst getroffen wird, natürlich. Außerdem verkauft sich unser Ruhigstellungsblasrohr gerade bei Kindergärtnerinnen großartig. Zuguterletzt sind wir bei der Entwicklung eines gegenteilig wirkenden Impfgeschoßes kurz vor Serienreife - alle Spitzenradsportteams zeigen ganz großes Interesse daran."

UNTERNEUNTUPFING Aktuell als Nischenprodukt bekennt sich im Gegensatz dazu zB zu Slow Food. Und wir leiden furchtbar unter den Speed Lesern. Sollten Sie also bis hierher sogar gelesen haben so haben Sie unsere Schmerzen über die heutige Gesellschaft deutlich gelindert. Danke, werte(r) Leser(in)!
___

Wer über diesen Beitrag nicht schmunzeln kann wird bei jenen (entfernt) verwandten erst recht einschlafen:
Twitter zu intellektuell - Nachfolger unterwegs?
Windelkraft statt Windkraft - Beginn neuer Ökoideen?
Staatliche Tempolimits gerecht verteilen

(Bild: ryno267 / stock.xchng / Royalty free)

4 Lesermeinungen:

Erik hat gesagt…

Also mir ist es lieber, wenn ich von "Speed Wanderern" überholt werde, als permanent den "Touristen-Schaschlik-Spiessen", auch bekannt als "Nordic-Walking-Sticks" auszuweichen, wenn ich die Damen und Herren keuchend und martialisch klickend hinter mir auftauchen höre.

Nur so ein Gedanke. ;-)

U9TA Redaktion hat gesagt…

Ja, diese Vorsicht ist auch dringend geboten. In den Unterneuntupfinger Nacherholungsgebieten fallen zB jährlich um die 30 Hobbyradler den Nordic Stalkern zum Opfer (also Stockgängern die auch 5 Meter vor einem heranradelnden Biker von der Vorrangnehmregel rücksichtslos gebrauchen machen). Weitere 15 Hobbyradler werden hierzulande von mit Kinderwagen skatenden Jungmüttern überrollt. Kein Mensch geht heute mehr Chinesisch essen, sondern nur mehr Nordic Eating. Wo wird das noch hinführen?

Bastian hat gesagt…

Ich hab gehört "Nordic Talking" wär jetzt der letzte Schrei. :)
Ach und ich hätte gerne eine URI für die Speed-Schläfer-Blasrohre. :D

U9TA Redaktion hat gesagt…

Nordic Talking? Haben wir schon bei Modern Talking geschrien, so wird das wohl wirklich der allerletzte Schrei sei wenn da noch Stöckchen dazukommen?! Apropopo Stöckchen, ist dann Nordic Blogging dieses verpönte Blogstöckchenwerfen?