11.08.2007

Die Hormone sind schuld!

Wir Menschen sind beim Fehlverhalten anderer ja oft genug sehr mit Vorurteilen belastet: oft schreiben wir dem missliebigen Verhalten Anderer dann Eigenschaften wie Charakterlosigkeit, Faulheit, Vorsatz zu. Und auch umgekehrt haben nicht wenige Menschen oft bei ihren eigenen Unzulänglichkeiten ein schlechtes Gewissen. All das muss nicht sein: schließlich sind eigentlich immer die Hormone schuld...


Hormone vs. Eigenverantwortlichkeit
Es ist ein unausrottbarer volkstümlicher Fehlglaube in Randschichten der Bevölkerung dass der Mensch selbst eigenverantwortlich sei für all sein Tun, Schaffen, Handeln, Erreichen und Unterlassen. Mitcousinen - in Wahrheit, und das hat die Wissenschaft oft genug bewiesen, ist der Mensch stets armes Opfer anderer, und vor allem einzig Passagier seiner Hormone denen mensch hilflos ausgeliefert ist, von links bis rechts, von vorne bis hinten und speziell im Bereich der Leibesmitte. So sind also die meisten politischen, gesellschaftlichen, lebensführungsbedingten und paarungstechnischen (Fehl)entscheidungen die mensch trifft nicht auf jämmerliches Versagen und Achtlosigkeit oder fundamentale Unfähigkeit zurückzuführen sondern stets eigentlich auf ungünstige Hormone.

Hormone machen dick - nicht falsche Ernährung
Endlich hat wieder einmal die 287te wissenschaftliche Studie zum Thema Fettleibigkeit bewiesen (der Kurier berichtet davon hier) dass die meisten Ärzte und Ernährungswissenschafter die immer noch veraltet glauben ein gesunder Körper resultiere aus richtiger Ernährung und ausreichend Bewegung und dem Willen und der Selbstdisziplin das auch zu machen ziemlich auf dem Holzweg sind. Nein, es sind natürlich die Hormone die fett machen. Genauer gesagt das Leptin. Der Kurier titelt "Dick sein beginnt im Kopf.". Und damit ist nicht gemeint dass manche Leute schlicht zu blöd für eine gesunde Lebensführung sind und daher auf allerlei Wundermittel hereinfallen sondern dass diese Leute an sich ja sicher schlank wären wenn das Leptin sie bloß ließe.

Wie Hormone die Politik gestalten
Die Hormone hindern aber nicht nur die chronisch Dicken. Im Volk hält sich auch immer noch die Mär heutige Politiker wären ein machtgeiler unfähiger korrupter Menschenschlag der nur deshalb in die Politik ginge weil in der Privatwirtschaft solche Leute keiner brauchen könne, schon gar nicht um soviel Geld. Jüngste Forschungsergebnisse zerbröseln jedoch diese Volksmeinung sehr rasch. So will das parteiennahe Medizinische Institut für politische Rechtschaffenheit anhand von Untersuchungen herausgefunden haben dass Berufspolitiker eine um 400% höhere Konzentration des Hormons Aggressin in ihrem Körper aufweisen. Hinzukommt eine deutlich überhöhte Aggregation des Spurenelements Dilettan. Das läßt das tägliche Gehacke und Gehaue der Politiker und Funktionäre und die meisten Gesetze (und Interviews) gleich in einem anderen Licht (bzw. Dunkel) erscheinen. Politiker sind also in Wahrheit hormonell minderprivilegierte Menschen die sich trotzdem in den Dienst der Allgemeinheit stellen.

...und sich auf das Erwerbsleben auswirken

Zuguterletzt noch ein Blick auf Menschen die von Sozialhilfen leben. Darunter sind einerseits Menschen die gerne erwerbstätig wären aber durch schwere Erkrankung oder Behinderung beschränkt werden (die idR in einem Sozialstaat mit Almosen abgespeist werden), allerdings aber auch eine Menge Erwerbsunwillige die gesund genug sind um locker einen Kasten Bier nach Hause zu schleppen und den ganzen Tag lang im Internet Kampfprosa und politische Gesinnung vom äußeren Rand zu verbreiten. Letztere wurden bislang immer zu Unrecht als faule Asoziale gebrandmarkt, aber wie neueste Untersuchungen der Margot-Honnecker-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Horst-Wessel-Institut zeigen leiden diese Menschen unter dem Couch-Syndrom. Dieses entsteht durch einen schwer heilbaren Mangel an sogenannten Commitment-Rezeptoren an den Anstand'schen Drüsen. Ohne diese Krankheit wären das alle erfolgreiche UnternehmerInnen die viele viele Arbeitsplätze auf eigenes Geld & Risiko ganz ohne staatliche Hilfe schaffen würden und eine Menge Steuern zahlen würden.

Hormonelle conclusio
Wir von UNTERNEUNTUPFING Aktuell meinen daher: seien Sie nicht immer so streng mit Ihrer Umwelt. Ob der Gemahl der es nicht schafft den Müll runterzutragen oder die Gemahlin deren letztes Buch sie freiwillig las das Scheckbuch des Mannes war, ob der ignorante Chef oder der Dödel der sie dauernd zuparkt - sie alle sind bloß Opfer ihrer Hormone und können nichts dafür. Seien Sie also nachsichtig.

P.S: die Absatzüberschriften in diesem Artikel sind eine spezielle Grußadresse an den liebenswerten wie großzügigen Z-blogger...
___

Weitere Artikel die mit diesem eigentlich nur mässig etwas zu tun haben:
Der Mensch bei Hitze - ein übelriechender debiler Sack?
Pfrnudlianer : die Alternative zur Feindbildgesellschaft

(Bild: Malingering / Flickr / CC BY)

12 Lesermeinungen:

Onkel Loco / z-blogger hat gesagt…

Sehr geehrter Herr Rick,
zunächst möchte ich mich herzlich für die Absatzüberschriften bedanken. Ich habe diese direkt ausgedruckt und gerahmt.
Desweiteren konnte ich in diesem wunderbaren Artikel keine Worte erspähen, die sich der rechten Sidebar in unsittlicher Weise aufdrängen - Toll!

Nachdem nun also alle obligatorischen Lobhudeleien abgearbeitet sind, möchte ich noch kurz auf das eigentliche Thema Ihres Beitrags zu sprechen kommen: die Hormone.

Auch wenn mir aus meiner Pubertät (und der Pubertät Anderer) der Ausdruck "hormoneller Autopilot" ein Begriff ist und mir daher Ihre Ausführungen - auch in Ermangelung eines abgeschlossenen Medizinstudiums - plausibel erscheinen, so frage ich mich doch, ob es nicht schlußendlich die Gene sind, die einen Menschen zu einem schlechten Vertreter seiner Gattung machen können.

Schon mein Vater sagte immer: "Was genetisch versaut ist, lässt sich durch Prügel allein nicht korrigieren!" Und wie Sie dieser Aussage entnehmen können ist hier nicht die Rede von Hormonen. Sollte mein Vater also jahrelang von falschen Voraussetzungen ausgegangen sein?

Daniela hat gesagt…

Ich schmeiß mich weg.Das sind ja genau die richtigen Themen für mich.Darf ich Dein Blog verlinken? Ich habe genauso etwas ähnliches auch schon mal gebloggt.Nur kann ich nicht so gut schreiben wie Du :-).Also,da lese ich mich mal durch

U9TA Gründer hat gesagt…

Werter Herr Loco,
de nada zweng dem Layout, das Beste an UNTERNEUNTUPFING Aktuell sind wohl ohnehin mittlerweile die Kommentare.
(wobei Layout: bei blogspot ist das immer ein wenig wie Intimrasur - man macht zuerst was Sinnloses damit es so aussieht wie man das heutzutage erwartet und ist anschließend viel länger damit beschäftigt die kausalen roten Pusteln wegzukriegen).

Zu den Genen und Hormonen:
Der werter Loco Senior wird nicht so falsch liegen, wobei er sicherlich zu einer Generation zählt die gerade in Deutschland dabei aus historisch belasteten Gründen per Political Correctness automatisch mundumgedreht wird wenn solche Positionen vertreten werden.
Vielleicht stecken aber auch die Gene nur den Rahmen ab in dem sich mensch entwickeln kann, außerdem gilt wohl selbst für den Heiligsten unter uns In jedem von uns steckt ein kleiner Hitler.?
Bei all den Leuten die stets jammern an ihrem Unglück sei [bitte einsetzen] schuld und sie selbst Opfer denke ich immer an bestimmte Leute. Zum Beispiel erinnere ich mich da zB an einen Menschen der ab Hüfte abwärts komplett amputiert ist. Hat ihn nicht daran gehindert trotzdem als KfZ-Meister erfolgreich eine eigene Werkstatt zu gründen und zu führen und Oldtimerrennen in der Freizeit zu fahren. Solche Leute bewundere ich unendlich. Die Daueropfer anderer Umstände zu bewundern mag mir weniger gelingen...

U9TA Gründer hat gesagt…

Liebe Daniela,
danke für das Kompliment. UNTERNEUNTUPFING Aktuell ist ein karitatives Projekt, Satire für den guten Zweck, wenn Du das verlinkst weil Du die Idee gut findest oder Du nur einfach den Text magst freuen wir uns natürlich immer sehr. Und keine falsche Bescheidenheit, ich glaub Du kannst schon einiges wenn Du Dir die Zeit dazu nimmst... ;)

Herschel hat gesagt…

diese erkenntnis ist gold wert. bisher war immer der nachbar, der kollege, chef und die frau vor einem in der kasse schuld - woran auch immer.

dass es da zu reibereien kommt, liegt in der natur der sache. wie praktisch ist es da einen nicht direkt greifbaren, schuldigen dritten zu finden?!

so gibt es nicht nur weniger scherereien, nein, so ein gemeinsamer feind schweißt sogar zusammen.

so kann sich das volkskollektiv gemeinsam auf wichtigere aufgaben konzentrieren, zum beispiel dem kampf an der arbeitsfront, oder beim gemeinsamen subotnik an der strahlenden republik zu bauen.

das liegt wohl auch ganz im sinne der großen margot honnecker.

Daniela hat gesagt…

ich glaube, beim bloggen sind bei mir auch immer die Hormone schuld....

U9TA Gründer hat gesagt…

Zumindest bei Deinem Verlinken, werte Daniela, werden wohl die Hormone nicht ganz unbeteiligt sein *zwinker*
Weil der Link unter Daniela nicht funktionieren kann: hier gehts zu Danielas Stressfrei... :)

U9TA Gründer hat gesagt…

Wie so oft messerscharf gecheckt, guter Herschel. Abstrakte Feindbilder und Schuldige sind das Grundprinzip jeder weltlichen und geistigen Ideologie und Glaubensrichtung. Und daher entsprechend mehrheitsfähig. Selbst UNTERNEUNTUPFING Aktuell positioniert sich gegen etwas : nämlich militante Humorlosigkeit. Und wurde dafür bislang - dem Schicksal sei dank - mit ganz prima Gästen & Freunden belohnt. Wogegen könnte man nun Phase 5 / FFF000 noch besser ausrichten?
P.S: Trägst Du bitte in Deinem Google-Profil bei Gelegenheit noch FFF000 und Phase 5 als Website-Links ein. Unsere Kommentarteil-Leser sollten beides nicht versäumen...

Herschel hat gesagt…

kein problem. ich dachte, ich hätte das bereits getan. schließlich bin ich nicht sparsam, wenn es um das verteilen dieser adressen geht :)

Nachrichten Süchtiger hat gesagt…

köstlich. Das Internet ist insgesamt hormongesteuert. Das meiste Geld wird mit Website verdient, die sich mit der Darstellung der Fortpflanzung beschäftigen.

Daniela hat gesagt…

und das hat etwas mit Hormonen zu tun *grins* ?

Helmut hat gesagt…

Hormone oder auch die Gene sind an allem schuld - Eigenverantwortlichkeit was ist das wieder, hat das etwas mit dem Internet zu tun?