25.09.2007

Internationaler Weltidiotentag

Sie kennen sicherlich diese Tage an denen Sie das Gefühl haben besonders geballt von Menschen umgeben zu sein die mehr als genug Zweifel an Verstand, Anstand und Charakter hinterlassen. Tage an denen Sie bei aller Selbstreflexion (es kann ja auch an einem selber liegen, man soll immer zuerst vor der eigenen Haustür fegen) sich fragen ob irgendwer was ins Trinkwasser geschüttet hat weil Ihnen in besonderer Häufung Mitmenschen begegnen deren mentale Gestionierung ganz offensichtlich im Defizit ist. Dann ist wieder einmal Weltidiotentag...

Häufungen
Man sagt Blogger wären stets nah am Zeitgeist und Vorreiter um Trends zu erkennen, behauptet zumindest die Internetwerbewirtschaft. Wie es der Zufall gestern so wollte erschienen gleich mehrere Beiträge die darauf schließen ließen dass Menschen erkannten dass da wieder etwas in der Luft liegt. Wie z.B. kosmische Strahlen wie man bei Bash-Online höflich vermutete. Oder Entartung des Prebloggariats wie man bei Phase-5 mutmasste. Oder kommerzialisierte Menschenhatz wie man bei Sackstark glaubte. Selbstüberschätzung wie man bei Rappelkopf herausstrich (wobei es keine Rolle spielt ob nun politisch und dabei welche Farbe). Und Frau Stressfrei lieferte zum Schluß sorgsamerweise gleich noch eine Empfehlung wie man solche Tage noch einigermaßen würdevoll abschließen kann. Wenn soviele Menschen gleichzeitig eine Ahnung haben (und das war nur eine Auswahl) dann muss da etwas im Busch sein.

Auch wir
UNTERNEUNTUPFING Aktuell hatte gestern auch so Erlebnisse. Unser Satireprojekt ist ja komplett non-kommerziell und wird zu 100% für einen karitativen Zweck entwickelt, womit man uns zwar gerne vorwerfen kann Texte zu schreiben durch die sich manche schlichte Extremisten beleidigt fühlen (nicht nur Mohammedkarikaturisten kennen dieses Phänomen, humorvolle Menschen werden von Diktatoren stets als erste erschossen), aber hier gibt es keinerlei Werbung, und wenn dieses Projekt mal beizeiten irgendwelche Erträge erwirtschaften wird dann fließt davon jeder Cent in bedürftige Hände, und unsere Leser werden darüber abstimmen wohin. Mit diesem Hintergrund bewaffnet sollte also jedem denkenden Menschen klar sein: wann immer sich ein Mitglied von UNTERNEUNTUPFING Aktuell auf irgendeiner anderen Plattform einbringt - kaufmännische Motive und Selbstbereicherung werden ganz sicher nicht die Motive sein.

So begab es sich dass UNTERNEUNTUPFING Aktuell in einer bestimmten Community eine satte Menge Zeit investierte um sich dort ordentlich und anständig einzuführen, genauso wie wir das auch schon in bestimmten Social News Communities getan haben, dort viele nette Freunde kennengelernt haben und wir - da eine Hand stets die andere wäscht - natürlich keine Gelegenheit versäumen auch umgekehrt diese Communities zu empfehlen. In der besagten Community bekamen wir viel freundlichen Zuspruch von Kollegen, allerdings fühlten sich wie so oft einige wenige humorlose Ignoranten bedroht. Es reicht wenn einer davon an einem Schalter sitzt der bedeutend genug ist um alles wieder kaputt zu machen. Im Endeffekt sind durch die Aktionen viele Menschen die gratis ihre wertvolle Zeit investierten um jenen Content zu produzieren mit der die besagte Plattform ihr Geld verdient um ihre virtuellen Belohnungspunkte gestorben. Manche Plattformen haben große Begabung dafür zu sorgen dass die humorlosen Einzeller und Einzeiler unter sich bleiben und sich unter ihresgleichen wie Könige fühlen.

Weltidiotentag
Ob nun die feine Antenne der eingangs genannten Blogger, oder unser kleines Projekt, wie sich gestern abend dann noch herausgestellt hat hatten auch etliche weitere Menschen im Unterneuntupfinger Umfeld im realen Leben eine Menge Vorfälle mit anderen Leuten die reichlich entbehrlich waren. Es muss sich also um ein soziales Ballungsphänomen mit ausreichender Signifikanz handeln. So wie an besonders heißen Tagen wo den Menschen die Gehirne anschwellen und sie dann nicht mehr klar denken können.

Wir stellen hier die These auf dass es wohl so etwas wie einen Internationalen Weltidiotentag geben muss. Anders als die meisten internationalen Gedenktage wird der Weltidiotentag nicht groß angekündigt, sondern ist ein spontanes Massenphänomen das sich offenbar wie eine Kettenreaktion ausbreitet. So ähnlich wie bei den Mondphasen wo viele Menschen schlecht schlafen und dann ekelhaft gereizt sind, nur ohne Mond halt. Am Weltidiotentag werden alle Zeitgenossen gefeiert und geehrt die sich durch besondere Missgunst, Neid und ausreichender Befreiung von gesundem Verstand auszeichnen und dies erfolgreich durch einen gediegenen Mangel an gutem Benehmen ausgleichen. Der Weltidiotentag verschafft einen Tag lang jenen Geltung die sonst immer völlig zurecht ungehört bleiben und stets Teil des Problems und nie der Lösung sind. Weltidiotentage finden, so scheint es, in unregelmäßigen wiederkehrenden Abständen statt. Und je reicher und dekadenter eine Gesellschaft ist und je langweiliger es den Menschen darin ist desto öfters.

Fazit
Was kann man daraus lernen? Während die Weltidioten also offensichtlich ganz intuitiv kollektiv zusammenfinden müssen die konstruktiven freundlichen und mitdenkenden Zeitgenossen lernen solche Tage zu antizipieren und sich darauf einzustellen. Entweder zum Beispiel um dafür zu sorgen rechtzeitig an einen Ort möglichst weit weg zu reisen, oder etwa das Spiel gehässig mitzuspielen (auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil). Wer eher zur Selbstvernichtung als Konfliktbewältigung neigt sollte einen ausreichend großen Vorrat an alkoholischen Getränken oder sonstigen sedierenden Substanzen im Haushalt vorsorgen.
___

Weitere Artikel zu kollektiver Entgleisung und zu Gedenktagen:
Der Mensch bei Hitze - ein übelriechender debiler Sack?
Mutters Tag?
Warum Sie in der Arbeit von 100% Schurken umzingelt sind

(Bild: Erich Kasten / Pixelio / zur allgemein freien Verwendung)

7 Lesermeinungen:

Daniela hat gesagt…

Wie unlängst auch schon mal berichtete, macht es durchaus Sinn für gewisse Dinge so genannte „Erlaubnistage“ einzuführen.
So wie es Weihnachten erlaubt ,so viel zu Essen wie man möchte, am Rumjammererlaubnistag soviel gejammert werden darf wie frau möchte und auch Vati am Vatertag ganz der Vater sein darf, so macht es auch Sinn ,einen Idiotenerlaubnistag ein zu führen.
Die Rheinländer haben es schon mal versucht und es Fasching genannt .Die Bayer haben es schon mal versucht und Oktoberfest genannt .Und die Unterneuntupfinger zeigen uns jetzt mit dem Weltidiotentag .Wir dürfen das.
Mit „Wir“ meine ich jetzt nicht „Wir“ im Allgemeinen, sondern jene welche Leutchen, die dafür prädestiniert sind.
Ja!
In Tag im Jahr wo Jedermann so bescheuert sein kann wie er möchte ,und alle ,die eben nicht JEDERMANN sind ,bei Frau Stressfrei zu Besuch kommen und es richtig schön nett haben

U9TA Gründer hat gesagt…

Der Rumjammererlaubsnistag ist tatsächlich eine sehr gute Idee, speziell für Mitmenschen die sonst nie klagen, stets positiv sind und dazu neigen alles in sich hineinzufressen (außer fetter Nahrung).
Ob das jetzt allerdings so glücklich war dass fortan der Weltidiotentag mit Unterneuntupfing assoziiert wird?

P.S: Nach volltanem Tagwerk wurde die komplette Redaktion zu einem Spaziergang an der frischen Luft vergattert. Soll niemand sagen hier würde man nicht auf das wohlmeinende Umfeld hören... ;)

Herschel hat gesagt…

es gibt wahrscheinlich auch viele menschen, die glauben weltidiotentag sei jeden tag, und sich dementsprechend aufführen. das ist bedauerlich...

der neugierde halber würde mich mal interessieren, welche community dir ärger gemacht hat. musst du natürlich nicht beatnworten.

U9TA Gründer hat gesagt…

Mit der ersten Gruppe sind vermutlich jene Zeitgenossen gemeint die stets glauben es seien 1000de Geisterfahrer die ihnen entgegen kommen...

Daniela hat gesagt…

Nein, das glaube ich nicht, dass der Weltidiotentag nun mit Unterneuntupfing assoziiert wird.
Der Erfinder kann sich dann nach und nach zurückziehen und zugleich seinen Stressfrei-Tag nehmen, der dann als alternative angeboten wird.
Das wäre doch praktisch. Genauso wie man eigentlich Vatertag und Muttertag an einen Tag legen könnte. Wäre viel stressfreier.
Und dann noch Ostern und Weinachten an einen anderen Tag ,so dass man die ultimative Wahl hat ,was man erleben möchte.

U9TA Gründer hat gesagt…

Stressfrei-Tag ist schön. Eigentlich sollte dieser jeden Tag stattfinden. Von Sachzwängen noch nicht völlig befreit kann man ja wenigstens wie die Pfrnudlianer versuchen mindestens 3mal am Tag wie im Urlaub zu essen, dazu muss man nicht fortfahren.
Die Zusammenlegung der Tage erscheint tatsächlich interessant, aber zB bei Mutter- & Vatertag würde dann ein kommerzieller Feiertag wegfallen, da ist zB der Handel vor. Außerdem brauchen es heute viele Menschen dass Ihnen ein Staat anschafft wann sie einkaufen dürfen oder nicht, diese Tagesflexibilität dürfte wohl nur was für die radikale Minderheit der Selbständigen sein.. ;)

U9TA Gründer hat gesagt…

Mit großer Freude stellen wir fest dass unsere These noch nachträglich sehr aufgewertet wurde. Der anerkannte Wahnsinnsforscher Dr.Ekhead (Prof.med.com) hatte extra öffentlichen Verkehr um sich mit der These im Feldversuch auseinander zu setzen. Wir sind sehr stolz darauf daß uns renommierte Spitzenforscher so beachten...