17.01.2008

Das ist uns jetzt nicht wurscht...

Wir sind dem Schicksal und den uns Wohlgesinnten sehr dankbar dafür dass wir in Blogs, Foren, Communities oder auch schon mal in einer regionalen Onlinezeitung zitiert werden, darüber freuen wir uns jedesmal sehr (auch wenn wir selten nachvollziehen können was Menschen bewegt andere Leute mit den Inhalten dieses Revolverblatts zu quälen). Diesmal hat uns mal eine Institution zitiert die ein bißchen größer ist als der durchschnittliche Blogger...

Die Schweiz steckt in einer echten Krise. Nein, es handelt sich weder um politische Extremisten, noch um bedrohte Staatsfinanzen, noch um religiöse Katastrophen. Es geht diesmal wirklich um die Wurst. Genauer gesagt um die Cervelat. Wir fragten bereits am 30.12.07 Stürzt Cervelat-Krise die Welt in den Abgrund? Damals wurde der Artikel außerhalb der Schweiz weitgehend ignoriert, schließlich interessieren sich Deutsche nur für eidgenössische Nummernkonten und Österreicher verfluchen die Nachbarn zB besonders wenn sie im Skisport vor den Einheimischen sind.

Wir ahnten schon damals: die Sache ist wirklich ernst. In den letzten Tagen geschah anscheinend eine weitere Dramatisierung & Eskalierung der Lage, besagter Artikel wurde vermehrt (auch über Pligg.ch und Facts.ch) gesucht und gefunden. Für normal stehen wir von UNTERNEUNTUPFING Aktuell auch dort daneben wo es unmöglich ist, aber diesmal dürfte unsere Story wirklich unter die Wursthaut gegangen sein, denn...


...sogar das öffentlich-rechtliche Schweizer Radio (DRS besitzt deutschschweizweit einen Marktanteil von über 60%) maß unserem Artikel soviel Relevanz zu um ihn auf der DRS3 Homepage zu zitieren.

Darüber haben wir uns besonders gefreut und dafür bedanken wir uns herzlich. Ewig schade dass es wohl das letzte Mal sein wird weil die Cervelatkrise dieses schöne Land vermutlich ins Verderben reißen wird...
___

Zuletzt unter Redaktionelles:
Im Club 10.000

(Bild: hopee / stock.xchng / Royalty free)

7 Lesermeinungen:

Robert Curth hat gesagt…

Das habt ihr euch wirklich verdient Jungs ;)

U9TA Gründer hat gesagt…

Es ist eine schöne Überraschung, schließlich wurde der Artikel damals, Hahn auf den Herd, doch mit einem gewissen Wurstigkeitsgefühl verfaßt... ;)

dan hat gesagt…

Es braucht halt ein wenig länger bis die Schweiz die Weitsichtigkeit, Brillianz, das journalistische Können und die ausgewogene Berichterstattung des deutschsprachigen Weltblattes Unterneuntupfing Aktuell wahrnimmt.

Ihr seit der Zeit einfach voraus immer einen Paukenschlag voraus!. Jetzt aber kenn man das verschlafene Nest selbst bei uns.

Gratulation!

Gaviota hat gesagt…

hip,hip HURRAAAA...Felicitaciones ;-)

U9TA Gründer hat gesagt…

Ich vermute, werter Dan, dass die Geschichte eher so gelaufen ist dass ein DRS-Redaktor einem Freund von UNTERNEUNTUPFING Aktuell noch 5000 Franken und 5 Gefallen schuldete und besagtem Freund für die #5 nichts Besseres mehr einfiel. Dennoch unter der alterwürdigen NZZ zu stehen erlaubt einen Moment von 5 Minuten würdeloser Eitelkeit ;)

U9TA Gründer hat gesagt…

Und jetzt noch Radio Bogotá, liebe Gaviota, und die Redaktion versinkt im Feiersuff... ;)

Gaviota hat gesagt…

Ich kümmere mich drum *g*