19.12.2007

Hüten Sie sich vor Flaggen

Dass in rückwärts abgespielten Schallplatten versteckte satanische Botschaften stecken können ist ein alter Hut. Fast das gesamte Lebenswerk von Heino zB genießt in der Gothic-Szene Kultstatus, man muss es nur in der richtigen Richtung abspielen. Oder nehmen Sie unterbewusst eingestreutes Product Placement in Filmen das in uns auf einmal unstillbare Gier nach Chips mit Minzgeschmack weckt. Aber auch banale Flaggen sind bei weitem nicht so harmlos wie es scheint...

Wissenschaftliche Erkenntnisse
Wie die NETZEITUNG berichtete hätten israelische Psychologen herausgefunden dass man mit Flaggen Menschen unterbewusst beeinflussen könne. Konkret glauben die Forscher man könne mit indirekten Botschaften die Meinung von Radikalen abschwächen (dazu herrscht in der Nahostregion auf beiden Seiten reichlich Bedarf, also ausnahmsweise mal eine sinnvolle Studie). Was die Studie nicht erwähnt ist dass die Transmission der Botschaften eben in der Praxis nicht immer ganz friktionsfrei läuft, radikale Islamisten zB (und auch andere Extremisten) verbrennen Flaggen häufig bevor die Botschaften darauf noch so richtig einwirken können.

Flaggen in der Politik
Nun mag die Wissenschaft vielleicht herausgefunden haben dass man mit Flaggen Extremisten beruhigen könnte, in Wahrheit werden Flaggen aber häufig ins Gegenteil missbraucht, schließlich läßt sich ja jede unterbewusste Manipulation einweben wie man es gerade braucht. Besonders Parteien abseits der politischen Mitte mit Hang zu diktatorischen Weltanschauungen lassen ihre Anhänger ja gerne mit wehenden Fahnen aller Farben auf den Straßen aufmarschieren. Die Botschaften die diese Flaggen unterbewusst vermitteln wirken wie Aufputschmitteln, außerdem stimulieren sie den cortex irrealis, das ist jener Teil der hirnlosen Kopfrinde die dafür sorgt dass ein Mensch absolut jeden Schei** glaubt solange er nur von den eigenen Gesinnungsfreunden kommt.

Flaggen im Sport
Die wehenden Fahnen bei sportlichen Großereignissen haben absolut nichts zu tun mit patriotischem Anfeuern der eigenen Landsleute. In Wahrheit werden diese Flaggen wie sie nur innert der Fanmeile käuflich sind von dunklen Mächten der Sportverbände in speziell beschichteten Stoffen hergestellt die bei den Fans und Spielern die Produktion des Hormons Aggressin um rund 400% ankurbeln (und ebenso die Profite der Sportverbände bei den Übertragungen). Von den Hormonen derart aufgepeitscht verführt das die Anwesenden zu angemessener Gewaltsamkeit. Als Beispiele erinnern wir uns sicherlich noch an die Fanrandale auf den Rängen bei den letzten Snooker UK Championships oder etwa die Massenschlägereien auf dem Eis bei den Curlingeuropameisterschaften.

Flaggen in der Wirtschaft
Leichtgläubige unter uns haben sicherlich gedacht die wehenden Fahnen vor den großen Einkaufstempeln wären bloß harmlose Firmeninsignien zu Schmuck und Zierde. Mitnieten, Konzerne lassen heute ihre Logos und Beflaggung von teuren Unterbewusstseinsbeeinflussungsspezialisten gestalten. Egal ob die großen Elektromärkte, Möbelhäuser oder Fastfoodketten, all ihre Flaggen mit Firmenemblemen stimulieren fies und unterbewusst den colatellus monetaris, also jenen Hirnlappen der die Hand steuert die in die Geldbörse greift. Wenn Sie ein sparsamer Mensch sind dann parken Sie am Einkaufszentrumsparkplatz am besten mit geschlossenen Augen ein und meiden drinnen das Anlitz aller Markenlogos. Tragen Sie am besten eine gelbe Schleife mit 3 schwarzen Punkten darauf um die Menschen die Sie auf diese Weise umrennen nicht allzu sehr zu verärgern.

Virtuelle Beeinflussungen
Nicht nur altmodische Flaggen sind imstande Menschen im Unterbewusstsein zu beeinflussen. Auch die modernen Varianten im Internet wie zB Banner oder Logos können ähnliche Wirkungen erzielen. Offen wie wir von UNTERNEUNTUPFING Aktuell nunmal sind sei hier zugegeben dass auch unser Logobanner eine versteckte geheime unterbewusste Botschaft aussendet: nämlich Lies mich!. Ein Blick auf unsere Leserzahlen sagt uns allerdings dass wir wohl noch in der Experimentierphase stecken...
___

Weitere spannende wissenschaftliche Erkenntnisse:
Mark Medlock lässt Kunstrasen grüner wachsen
Schwarmblödheit
Mediation mit Oxytocin

(Bild: mproe / stock.xchng / Royalty free)

13 Lesermeinungen:

Herschel hat gesagt…

auch auf die gefahr hin, dass ich jetzt ins kalauern abdrifte, aber die einzige fahne, die ich vor mir her trage, ist jene aus meinem munde nach einer anständig durchzechten nacht.

diese vermag zwar niemanden zu manipulieren, ruft bei meinen mitmenschen dafür aber bewusst wahrgenommenen ekel hervor.

U9TA Gründer hat gesagt…

Das ist mitnippen ein Kalauer, vermutlich bist Du, Herschel, möglicherweise kurz dafur Deutschlands führender Vexillologe zu werden.

Wäre das nicht die ultimative Phase-5 Studie: im Selbstversuch herauszufinden welche Fahnen was im Detail beim Mitmenschen bewirken? Unterschiedliche Alkoholika in unterschiedlichen Mengen produzieren schließlich chemisch völlig unterschiedlich zusammengesetzte Fahnen. Vielleicht gibt es die Moschus-Fahne die auch die Gegenseite sexy findet, und nicht nur man selber weil man sich die Gegenseite schöngetrunken hat?

Robert Curth hat gesagt…

Hm. Das wäre in der Tat in interessantes Projekt. Problematisch scheint mit zu sein ein ganzes Glas eingelegten Knoblauch zu essen und dann Straßenbahn zu fahren, wie ich es vorgestern gemacht habe.

Die Leute sind heutzutage so taktlos - ein paar Jugendliche die in die Bahn eingestiegen sind meinten "Boah das riecht hier voll nach Knoblauchöl" - können diese verdammten Blagen mich nicht einfach essen lassen was ich will?

Übrigens die Russische Nationalfahne besteht aus Knoblauch und Vodka - sehr angenehm.

dan hat gesagt…

Ja, werter Rick, diese wissenschaftlichen Ergebnisse sind höchst interessant.
Wir haben uns mit der Frage des Halbmastflaggens auseinander zu setzen versucht und sind leider zu keinem Manipulativschluss gekommen.
Die eine Gruppe tendiert zu politischen und sexistischen Schlüssen, die andere Gruppe Wissenschwaftler befürworten eher den Umweltschutz und Energiesspargedanken...

Wir sind ratlos!

U9TA Gründer hat gesagt…

Apropos russische Flagge, Robert, das erinnert an die Klassiker Österreichisch Trinken und Amerikanisch Trinken. Österreichisch Trinken bedeutet zuerst einen Roten (Wein) zu nehmen, dann einen Weißen und am Schluß wieder einen Roten. Amerikanisch Trinken heißt solange Rot / Weiß durcheinander zu saufen bis man ganz blau ist und nur mehr Sterne sieht...

U9TA Gründer hat gesagt…

Das, werter Dan, erinnert ein wenig an die Gruppe der Wandervögel die sich auch damals trennten weil die einen nur mehr Wandern wollten und die anderen...

Erdge Schoss hat gesagt…

Flagellanten, werter Herr Rick, sollen, so habe ich mir sagen lassen, diesem Gewese noch ganz andere beglückende Seiten abgewinnen.

Herzlich
Ihr Erdge Schoss

Anja mit Nachrichten aus Jena hat gesagt…

Das erklärt natürlich, warum so viele Menschen einer fahne hinterherlaufen ;)

U9TA Gründer hat gesagt…

Vermutlich, werte Anja, ist das der genetische Lauf der Menschheit. Zuerst der Rattenfänger der mit Fahnen, Flöten, Trillerpfeien die Lemminge lockt. Und am Ende wird dann ein feierliches Papier rattierfizert...

Wobei, werter Herr Schoss, wir Nachgebornierten uns ja immer überlegen sollten ob wir es uns wirklich herausnehmen können auf die Flaggenhelfergeneration mit dem Finger zu zeigen. Schon die Wikinger kamen aus Flagge und brachten immerhin Wiki hervor dessen Sterne heute Basis für die gleichnamige Pedia sind...

stubbornita hat gesagt…

ach, geschätzter rick

uns historikerinnen sind flaggen eher ein rotes tuch.

insbesondere/erstrecht/jasogar hierzulande, wo allerdings einer kreuz und quer mit dem blocher unterwegs war, genau bis 16.59 geschrubbt hat und anschliessend umgehend in den feierabend verduftet ist.

tja, da stehen wir nun.

vorzüglich

stubbornita

U9TA Gründer hat gesagt…

"Es gibt keine dummen Flaggen, nul dumme Antwolten!" sagen schon die höflichen Japanel. Historie hin, Hysterie her, gnä stubbornita, gerade im Winter sollte man mutig sein und Flocke bekennen, oder nicht oder wie?

stubbornita hat gesagt…

sie haben völlig recht, werter rick - umso mehr um diese jahreszeit!

was halten sie von folgendem heute in-geboxtem weihnachswinterwunsch:

Deinen Regenwolken möge die Kälte durch die Schwere fahren, daß sie als sanfte Sternlein niedersinken.

stubbornitische übersetzung: deinen schneegestöbern auf allen pässen möge der scheinwerfer durch den nebel fahren, dass sie als sanfte flöcklein niedersinken und sich das montieren der schneeketten erübrigt

vorbildich besinnlich sehr viele flocken erkennend:

stubbornita

U9TA Gründer hat gesagt…

Wer hat denn diesen Weihnachtspunsch rausgeboxt, gnä Stubbornita? Hoffentlich ein netter Mensch. Ein hinterhältiger könnte auch gemeint haben: "Mögen Deine Tränen Dir die Kontaktlinsen auf die Pupille eisen auf dass Du anschließend ins Trottoir beißest bevor es allabendlich hochgeklappt wird in diesem Kaff."

Da ich mir jedoch kaum vorstellen kann dass Ihnen auch nirgend jemand schlecht meint ist Ihre Interpretation, gnä Ausdauernde, wohl die zutrefflichere.

P.S: Schippert Ambrogio im Winter eigentlich Schnee? Schon lange nichts mehr davon gelesen. Schade.