31.10.2008

Integrationsminister, Integrationsbeauftragte & Wege der Integration

integration Waren es vor Jahrzehnten noch die Finanzminister, die als bedeutende Politiker wichtige Ansprechpartner der Medien waren, so sind es heute die Integrationsbeauftragten, die gerne vor die Mikrofone gezogen werden. Wobei hierzulande ja seltsame Wege der Integration begangen werden...

Integration im Ausland

Wandert heute ein Deutscher, ein Österreicher oder ein Schweizer ins Ausland aus, z.B. nach Portugal oder Japan, dann wird er oder sie dort nur überleben können, wenn der Emigrant zuerst einmal Portugiesisch oder Japanisch lernt, und speziell in Japan sich den dortigen Sitten anpasst. Etliche Länder dieser Erde akzeptieren Zuwanderer nur, wenn sie ein bestimmtes Vermögen, bestimmte Kenntnisse, bzw. auch einen angemessenen Erwerb nachweisen können. Bei uns natürlich undenkbar.

Integration in Deutschland, Österreich, Schweiz

Waren es vor Jahrzehnten noch die Gastarbeiter, die man ins Land geholt hat, damit sie Arbeiten verrichten, wofür die Einheimischen sich zu fein waren, so ist das heute ein wenig anders. Während die Schweiz noch clever genug ist, sich vor fremdem Geld keineswegs zu fürchten und es im Gegenteil sogar willkommen zu heißen, so ist es in Deutschland und in Österreich der politisch korrekte Zeitgeist, alles Fremde zu vergrätzen, das entweder als Investor Geld mitbringt, oder als braver Steuerzahler einer Erwerbstätigkeit nachgehen will.

Dafür soll jeder mit offenen Armen und Sozialkassen aufgenommen werden, der entweder als Wirtschaftsflüchtling dem Steuerzahler auf der Tasche liegen möchte, oder das Land mit seltsamen Gebräuchen oder religiösen Errungenschaften multikulturell befruchten will.

Integrationspolitik der Gegenwart

Leider ist die überwiegend rechtsradikale Bevölkerung besonders in Österreich und in Deutschland ein klein wenig überfordert mit so einer modernen Fremdenpolitik. Daher wurden so viele Posten wie möglich geschaffen, in denen weise Politiker als Integrationsbeauftragte oder Integrationsminister die Bevölkerung richtig zur Integration erziehen.

In Deutschland und in Österreich bedeutet dies in der Praxis dafür zu sorgen, dass die Einheimischen sich endlich ordentlich an die Sitten und Bräuche der Zuwanderer anpassen und ausreichend deren Sprachen lernen, nur so kann erfolgreiche Integration funktionieren...

Weitere Artikel rund um Gesellschaft und Zeitgeist usw. :

( Bilder : certified su)

2 Lesermeinungen:

kopfchaos hat gesagt…

..... alles gut und recht, doch lass' ich mich ned soweit integrieren, dass ich mich jemals nach mekka neige, da geht eher der mokka zur neige.....!
..... und ich sag' nur noch, dass, wenn alles hierzulande integriert is'. dortens ich mir auch ein schönes plätzchen basteln kann.....

Rick hat gesagt…

Dass mit dort, wenn alle hier sind wäre ein interessanter Gedanken. Allerdings wegen der globalen Erwärmung wandert ja alles dann sowieso nach Norden, und rund 6 Mrd Menschen werden sich auf den Lofoten die Pfoten wärmen...