26.12.2008

Gemästete Liebe : hinter manch dicker Frau steckt ein verrückter Mann

stuffing Männer sind fast immer schuld wenn Frauen dick werden. Damit ist nicht nur die Schwangerschaft gemeint, oder die mollige Frust-Esserin die nie einen Partner findet, sondern manchmal auch ein Liebhaber, der seine Partnerin gerne üppiger hätte als sie es mit sich bringt...

Forced Feeding, Stuffing, Gänsestopfleber und menschliches Mästen

Das Mästen von Subjekten ist nicht nur in der Tierzucht, oder bei fragwürdigen Gourmet-Produkten wie Gänsestopfleber ein Thema, oder etwa auch bei Hungerstreiks von Gefangenen. Auch in der Fetisch-Szene der Liebhaber besonders üppiger, molliger, runder, weiblicher Frauen (werden in Singlebörsen oft mit Statur normal geführt) gibt es das Forced Feeding (siehe auch erotic weight gain, feederism).

Hierbei wird die Liebste mehr oder minder freiwillig (was tun Frauen nicht oft aus Liebe?) hoch gefüttert, damit die Rundungen so richtig schwellen wie andere Männer es gerne am Hinterteil ihres Sportwagen hätten. Vermutlich sollten viele dicke Frauen vor der Ernährung zuerst mal ihren Partner umstellen.

Warnzeichen dafür, dass Ihr Mann mehr will

Männer sind ja so ungeschickt, wenn es darum geht ihre Wünsche auszudrücken. Meistens versuchen sie es mit Tricks hinten herum. Als Frau sollten Sie daher auf Zeichen achten, Zeichen die darauf hin deuten, dass Ihr Göttergatte Sie gerne ein wenig mit mehr haben möchte, an allen Stellen.

Mahlzeiten die SIE aufrüsten sollen

Zum Beispiel wenn Ihr Partner immer öfters darauf besteht für Sie zu kochen, oder das Frühstück herzurichten. Wenn Ihnen der Mann ein Frühstück ans Bett bringt, wo im Zucker etwas Kaffee schwimmt, das Butterbrot auf beiden Seiten üppig bestrichen ist, und kein Müsli in der Milch schwimmt, sondern drei Paar Würstchen in Sahne, dann sollen Sie als Frau stutzig werden...

Weitere Artikel über Liebe, Singles und Ernährung :

( Bilder : Kim Scarborough)

4 Lesermeinungen:

dan hat gesagt…

Das mollige Weib: Die Alternative für den kleinen Mann, der sich keine Schönheits-OP leisten kann.

Formenfütterung ist auch gesünder und nachhaltiger als Silikon und Botox, oder nicht?

Rick hat gesagt…

Sozial gerechte Üppigkeit, lieber Dan? Wobei man Botox oder Silikon natürlich gezielter anbringen kann. Schweinebrateneinspritzung in den Busen hat nicht jeder drauf...

antoine hat gesagt…

Die afrikanischen Tuarges sind dafür bekannt, dass sie vor der Hochzeit die Frau mit Kamelmilch mästen. Damit das Fett auch wächst, werden die Frauen in engen Käfigen gesperrt,
Interessanterweise herrscht bei den Tuaregs die Materiachat. Die Männer sind verschleiert.
Was wohl Alice Schwarzer dazu sagen würde

Rick hat gesagt…

Spätestens wenn der starke Göttergatte mal einen heftigeren Schnupfen hat, Antoine, dann herrscht auch bei uns in jedem Haushalt rasch das Matriarchat.

Und die Mütter sind sowieso untereinander im Matriar-Chat im Internet...