06.01.2009

Russland Gaskrise : Reaktionen Hamsterkäufe, Kühe abpumpen, Panik & Chaos

gas Mitteleuropa versinkt Dank der globalen Erwärmung in eisiger Kälte, gleichzeitig dreht Russlands Premier Putin der Ukraine und dem Westen das Gas ab. Nach der Wirtschaftskrise erfasst nun die Gaskrise Europa, und die Menschen geben ihrer Panik bereits mächtig Gas...

Panikkäufe von Gas

Obwohl in weiten Teilen der deutschsprachigen Lande einkaufsfreier Feiertag ist, reagierte die Bevölkerung in vielen Städten mit Panik auf die Nachricht, dass nun kein Gas mehr aus Russland käme. Gashändler, Lagerhäuser und Tankstellen scheren sich nicht mehr um Öffnungszeiten, die Leute stehen Schlange, um sich mit Gas Vorräten einzudecken.

Gas-Jagd abseits von Öffungszeiten

Wo nicht geöffnet ist, sind bereits erste Einbrüche zu berichten. Die Leute nehmen alles, sogar Lachgas oder Senfgas. Rund 70% jener Menschen, die panisch irgendwo noch Gas auftreiben wollen - so hat eine spontane Umfrage im Getümmel ergeben - haben zuhause eine Ölheizung oder eine elektrische Heizung.

Einfallsreiches Gas-Recycling

In den Armenvierteln großer Städte gehen die sozial schlechter Gestellten andere Weg. Es gibt bereits erste Sammelstellen für gebrauchte Feuerzeuge, deren Gas wieder verwertet werden solle. In den armen ländlichen Gebieten bekommen Kühe Luftballons in den Anus gesteckt, um die regelmäßig auftretenden Blähungen aufzufangen.

Sie haben keine Ölheizung?

Wenn Sie selber mit Gas heizen, dann verschieben Sie die geplante Entrümpelung ihres Kellers. Gesichert ist ganz sicher die Versorgung der Gasversorger, die ihre Preise kräftig erhöhen werden, für das was sie nicht mehr liefern können.

Sie selbst aber sollten schön langsam beginnen darüber nachzudenken, von welchen Einrichtungsgegenständen Sie sich thermodynamisch trennen könnten, wenn auf einmal das letzte Gas verbraucht ist...

Weitere Artikel über Energie & internationale Politik :

( Bilder : Brad & Sabrina)

2 Lesermeinungen:

dan hat gesagt…

Eine weitere Möglichkeit, lieber Rick, wäre unsere Schweizerkühe an einen Flatulomaten anzuschliessen. Diese Viecher produzieren ja bekanntlich viel Methangas. Damit liesse sich auch gleich noch die Klimaerwärmung (sie ist zwar grad in den Ferien) bekämpfen...

Rick hat gesagt…

In der reichen Schweiz hat ja jeder Bauer so einen Flatulomaten am Hof (wobei, kann das nicht auch der Victorinox Schweizer Messer schon in der Grundausstattung?). Die ärmeren Landwirte werden sich mit Luftballons behelfen müssen...