06.07.2007

Nordic Blogging

Unser Redaktionsgebäude wurde von einem geworfenen Blogstöckchen verwüstet. Für unsere Leser ergründen wir gewissenhaft warum die Blogger-Subkultur mit virtuellen Zahnstochern um sich wirft (geben Sie es zu, ohne diese Infos wäre Ihr Leben unvollständig geblieben, Artikel über kirgisischen Kunstrasen folgt) und nutzen die ungünstige Gelegenheit dazu ein paar interessante Seiten quer durch den deutschsprachigen Raum vorzustellen...


Wir von UNTERNEUNTUPFING Aktuell sind grundsätzlich ein wohltätig gesinntes Satire-Magazin, aber technisch gesehen ist das Projekt ein Blog. So gesehen war es auch nur eine Frage der Unzeit bis uns auch mal ein Blogstöckchen trifft. Und siehe da, in den letzten Tagen ist uns tatsächlich quer durch die ganze Redaktion so ein Teil um die Ohren geflogen. Und nachdem uns der Unterneuntupfinger Veterinär der Reihe nach verarztet hat sind wir nun in der Lage den Stock aufzunehmen.

Aber zuerst möchten wir unseren Lesern die mehrheitlich von außerhalb der Blogosphäre stammen erklären was es damit auf sich hat mit diesen Blogstöckchen. Ist es eine Krücke für Blogger die somit Nordic Blogging betreiben? Möglicherweise auch, aber das Werfen von Blögstöckchen ist ein (un)beliebtes Gesellschaftsritual unter Blogschreibern. Man kann es am ehesten mit einem Kettenbrief vergleichen. Irgendjemand fängt damit an indem er eine möglichst sinnbefreite Frage in den Raum stellt (die an sich auch gut dort stehen bleiben könnte) die niemanden intellektuell überfordert und wirft diese Frage dann an Freunde und Bekannte weiter die diese Frage dann beantworten sollen und das Stöckchen wieder weiterwerfen müssen. Im Internet bedeutet das Weiterwerfen natürlich dass man einen Hyperlink setzt dorthin wo der unsägliche Stock hergekommen ist und dorthin wohin man den Prügel weitergeworfen hat.

Blogstöckchen genießen daher in der Szene keinen zweifelsfreien Ruf. Argwöhnische missgünstige Zyniker sehen dahinter eher einen hilflosen Versuch Traffic und Backlinks zu generieren (also die Zugriffsstatistiken für das eigene Blog so zu frisieren dass noch mehr Besucher aufscheinen die eigentlich gar kein Interesse am Blog haben), friedvolle Idealisten hingegen auf der anderen Seite sehen in solchen Blogkettenbriefen eher ein nettes Gesellschaftsspiel das man auch nutzen kann um Freunde, Bekannte oder einfach nur gute Internetseiten ein wenig ins Gespräch zu bringen. Wollen wir von UNTERNEUNTUPFING Aktuell uns diesmal den Idealisten anschließen.

Grundsätzlich muss noch ergänzt werden dass das Werfen von Blogstöckchen in der Hardcore Szene als sehr unhöflich betrachtet wird. Allerdings wird es auch unhöflich betrachtet wenn man beim Stöckchen nicht mitmacht. So gesehen ist bereits das Schnitzen von solchen Stöckchen der Beginn einer Kette von Unhöflichkeiten. Man kann so eine Blogstöckchenkette auch wie die berühmte La-Ola-Welle im Fussballstadium vergleichen - sie reisst einen nach Murphys Law genau in dem Moment mit in dem man gerade an einem Drink nuckelt oder das MakeUp nachzieht - nachher gibt es eine unschöne Sauerei. Wir wurden übrigens von Bastian Hoffstiepel in friedfertiger Absicht geblogstöckelt, er hat uns die Frage "Was sind Eure erfolgreichsten Blog-Artikel?" weitergegeben.

Rein wissenschaftlich müsste man zuerst einmal beginnen mit der Definition von Erfolg, und dann offenbaren was unser Erfolgsgeheimnis ist warum UNTERNEUNTUPFING Aktuell dort scheitert wo andere Erfolg haben. Schenken wir uns das der Kürze halber und stellen in Bezug auf Leserzahlen ganz nüchtern fest:

  • Alles wo die Redaktion sehr viel Herzblut investiert wird in der Regel vom Leser weitgehend ignoriert.
  • Alles was wir als Fingerübung zum Verdauen einer anständigen Mahlzeit schnell reintippen kriegt normal in der Statistik regen Zulauf. Damit muss jeder Kreativarbeiter, sei es Sänger / Maler / Schreiber, lernen klar zu kommen.

Probieren wir es also andersrum:
  • Die meistgelesenen Artikel kann man sowieso in unserer Rubrik Meistgelesen abrufen. Allerdings hat es jeweils sehr unterschiedliche Gründe warum sie zu den meistgelesenen Artikeln zählen.
  • Die meisten Leute haben wir vermutlich mit Kommt nach SEO nun SEPP und SEX? beleidigt. Dieser Artikel hat unter fundamentalistischen SEOisten und radikalen Zerebralisierungsgegnern heftige Empörung ausgelöst.
  • Die schönste Erfahrung bislang ist nicht durch einen konkreten Artikel sondern durch einen Prozeß ausgelöst worden und hat darin geendet : PC°Welt spendet U9TA-Gewinn an Behindertenschule
  • Die meistgefragte Serie ist mit Abstand unsere Serie Sexualität Heute. Wir wissen nicht warum, vermutlich wegen der sprachlichen Eleganz oder der metaphorischen Kraft der Artikel, keine Ahnung.


Genug von uns gesprochen, nutzen wir den Blogstock um eine Reihe interessanter Internetseiten vorzustellen. Wir brechen also das Teil in mehrere Späne und werfen es - gemäß unserer Intention den ganzen deutschsprachigen Raum abzudecken - in alle Windrichtungen:
  • Einen bleuque steuque möchten wir ins herrlich avantgardistische Phase-5 Projekt im deutsch-französischen Norden werfen. Die Jungs schreiben zwar auch wie wir nur für ein Nischenpublikum, das aber staubtrocken und sehr gut.
  • Um auch die Frauenquote hochzuhalten geht ein weiterer Blogspan an Eli Wagar nach Deutschland. Eli zählt auch zu jenen die nicht humorfrei schreiben, wer geschmackvolle Fotos mag sollte auch bei Elis Flickr-Auftritt vorbeischauen.
  • Oa Flankcherl vom Schdeckchn geht nach Kärnten zu Georg Holzer. Er hat mit auch großen Anteil daran dass bei der beliebten Regionalzeitung KLEINE eine der viralsten Leserbloggergemeinschaften entstanden ist. Vielleicht wirft er das Steckerl dort weiter...
  • Weiter zu den Eidgenössischen Bloggern die viel mehr Aufmerksamkeit verdienten. Das nächste Stöckli geht an den neuen Schweizer Blogshootingstar Goggi. Humor, natürlich.
  • Das letzte Stöckli möchten wir an Reto Fischer und sein SuperCaliFragiliSticExpialiDocius Blog (ein Name den man sich gottseidank leicht merken kann) weitergeben. Reto Fischer ist seit langem ein wirklich lesenswerter fester Fixstern in der Schweizer Blogwelt.

Wir hätten auch verzweifelt nach Bloggern aus Liechtenstein und Südtirol gesucht, einzig es war uns nicht vergönnt hier aktive Blogger zu finden. Hinweise zu den verschollenen Liechtensteinern und Südtirolern bitte an unsere Redaktion oder an eine Polizeidienststelle in Ihrer Nähe.
___

Artikel die mit diesem hier eigentlich kaum in Verbindung stehen, aber dafür genauso fade sind:
Psyche des Bloggers - mediale Avantgarde oder potentieller Psychopath? (1) und (2)
Speed Wandern - Vorreiter einer neuen Speed-Welle?

(Bild: nao-cha / flickr / CC BY-SA)

8 Lesermeinungen:

Bastian hat gesagt…

Vielen Dank für diesen ausgiebigen Ausflug in die Welt der Stöcke, Ketten(-Briefe) und Ve(ge)terinäre.
Dann können wir die Höflichkeiten ja jetzt wieder aufnehmen. ;)

Herschel hat gesagt…

ihr solltet nordic bloggen nicht so ins lächerliche ziehen. es ist sehr viel gelenkschonender, als im internet ziellos besuchern hinterher zu rennen.

Bastian hat gesagt…

Da hast Du natürlich recht. Auch Nordic Talking ist viel Kiefer-schonender als normales schnattern. Ganz zu schweigen vom Nordic Stalking... :)

Herschel hat gesagt…

ebenso nordic chalking. es gibt keine stimmbandverträglichere methode harte parolen sanft ins volk zu säuseln.

U9TA Redaktion hat gesagt…

Herschel und Bastian im Duett, das Herz der ganzen Redaktion hüpft vor Freude ob solch prima Gäste. Darfs vielleicht ein kleiner Happen dazu sein (es wär noch etwas Gurke da wenn Redaktionshund Bello [siehe Bild] mitspielt, und vielleicht ein strammes Glas GlenDingsbums dazu? Oder müsst Ihr heut' noch Bloggen? (don't drink and blog)
:)

Goggi hat gesagt…

Wie es sich für ein braves Hündchen gehört, (r)apportiere ich gehorsamst
http://goggiblog.blogspot.com/2007/07/stckchen-zum-stckchen.html

und möchte nicht unerwähnt lassen, dass die Redaktion hier:

http://goggiblog.blogspot.com/2007/07/hrmblabla-unbedingt.html

ebenfalls Erwähnung fand, los los, hol das Stöckchen!

Monsieur Fischer hat gesagt…

danke für die grossartigen blumen... ich steh aber vermutlich grad etwas im wald oder doch auf dem schlauch was das stöckchen angeht ;-) aber immerhin hab ich euch prompt in meinen lesetipps verlinkt! das habt ihr - trotz holzstock - mehr als verdient...

U9TA Redaktion hat gesagt…

@Monsieur Fischer:
Projekt UNTERNEUNTUPFING Aktuell bedankt sich ganz herzlich und hat sich erlaubt sich zu revanchieren. Nachdem Baby U9TA noch viel kleiner ist als das große SuperCali-Blog mag es die lächerliche kindliche Liebe eines Säuglings sein, aber immerhin...
Das SuperCali-Blog ist den Stöckchen längst entwachsen, das war schon vor dem Werfen längst bewusst. Bekommen hat U9TA das Stöckchen von einem furchtbar netten Menschen. Verteilt werden sollte es in den ganzen deutschsprachigen Raum, mit einer schönen Mischung aus Amateuren bis Profis, aus Newcomern und Routiniers, jugendlicher Frische bis gelassener Reife, Damen und Herren.
Die gesammelten Reaktionen auf das Stöckchen hier im Artikel von den Menschen die sich gemeldet haben sind eine große Zierde für die Unterneuntupfinger :)