07.07.2007

Kann das Ei-Phone das iPhone übertrumpfen?

Noch ist das neue iPhone hierzulande gar nicht am Markt, dennoch schlägt es riesige mediale Wellen und wird wohl ein großes Geschäft werden. Allerdings gibt es angeblich bereits Nachahmer, und das noch dazu aus einer Gegend wo man das am wenigsten erwartet hätte: nämlich die bäuerliche Idylle von Hintersechskirching...


Als wir heute gemeinsam in der Redaktion die Post durchgingen (wie immer war außer einer Menge Werbung nix dabei) erzählte uns der Unterneuntupfinger Briefträger beim Hinausgehen noch von einem Gerücht dass im Nachbardorf Hintersechskirching auf einem Bauernhof ein riesen Telekommunikationskonzern entstehen solle. Wir von UNTERNEUNTUPFING Aktuell dachten zuerst der Postillion hätte bewußtseinserweiternden Substanzen zugesprochen, aber als er uns felsenfest versicherte dass seine Angaben der Wahrheit entsprechen würden machten wir uns gleich auf den Weg hinüber nach Hintersechskirching.

Wir führten ein Interview mit dem Huababauern und dürfen Ihnen das Interview als Weltpremiere erstmals in Hintersechskirchinger Originalton mit Übertiteln präsentieren (sollte in den meisten Browsern funktionieren indem Sie den Mauszeiger über den Originaltext bewegen). Für die Übersetzung haben wir praktischerweise einen Gutschein eingelöst den wir noch von einem sehr vornehmen akademischen Übersetzungsdienst hatten.

U9TA: Herr Huber, Sie wollen also ein Ei-Phone auf den Markt bringen?

Antwort Huber: "Na, des is mei Bua, der damische Depp der. Seitdem er auf derer heharen Schui ist hot der Noar nur mehra Flausn im Schädl."

Hatten Sie ursprünglich andere Pläne mit Ihrem Sohn?

"Der Bua is do seit jeher scho a echtes Grischpindl. Ka Hindenkn dass der amoi am Föd höfn kinnat, der foit jo scho um wenn er nur a Mistgobi in d'Händ nimmt. Deswegn woit er si a auf die Schui verdruckn, wos haum die Mamma und i net versuacht eam des aussi z'prügeln, owa er woit partout net hörn."

Aber der Verkauf von Ei-Phones könnte doch auch Ihrem Hof wirtschaftlichen Auftrieb bringen?

"Owa geh wos! Mia san do bloß arme Hendlbauern de wos oawatn wia ma's scho immer gmocht haum. Do hot des neumodische Zeichs ja gora nix zan suachn. Oder haum Se vielleicht scho amoi an Hendl beim Telefoniern zuagschaut?"

Wie funktioniert nun das Ei-Phone?

"Wos was i? Do meassn's mein Buam frogn. I glaub der baut des mit seine Freind aus Eiaschoin und oidn Computern zsam. Und Hoizleim. Ausschaun tut des Gaunze wia Hingschissn."

Und wie soll das Entwicklungsprojekt finanziert werden?

"Des is jo des Varruckte. Mein Buam sei Freind da Vota hot angeblich so a Werbeagentua, wos immer des is. Der soagt de Leit haum schon 10000 Stickln von de Trimma vorbschdöt. Mit dem Gerstl woins daun bei dera Fernsehsendung 'Bauer suacht Frau' ois Sponsor mitmochn. I hob mei Oide a ohne Händi kriagt, wos soi da Bledsinn?"

Wir von UNTERNEUNTUPFING Aktuell werden aufmerksam die Entwicklungen in Hintersechskirching verfolgen. Es ist auch nicht auszuschließen dass ein klassischer Generationskonflikt eine zusätzliche Herausforderung für die Entwicklung des Ei Phones bringen kann. Wenn Ingenieur (in spe) Huber Junior dann mal erfolgreich sein wird erinnert er sich hoffentlich noch als Spender an uns, schließlich waren wir die Ersten die exklusiv berichteten...

Satirische Beiträge über Tools, Toys, Gadgets, Freaks & Nerds :

Weblinks :


(Bild: kozmo / stock.xchng / Royalty free)

8 Lesermeinungen:

Bastian hat gesagt…

Joa mei, des is a feines Intärpfiu, nua de "Übärtidel" wärn vo main Brauser, dem Füchse da, nua abgeschnidde ongezeigt. (ganz schön schwer, sollte mich doch lieber an unseren Dialekt hier halten)

Was ich sagen will, der Firefox verkürzt die Tooltipps und ich kann nur den ersten Satz der "Übertitel" lesen. Da ist die Technologie wohl noch nicht ausgereift, oder ich mach was falsch. :)

Hier nochmal Ruhrpöttisch: Mänsch Junge, watt hasse denn da wieder gemacht? Dat geht ma gaaa nich hier. Da musse aber nomma ran, damit Mutti auch mal wat zu lachen hat. Verstehse doch, Du Kappskopp, ne?

(Herzlich aber direkt und das "Kappskopp" ist keine Beleidigung, sonder eine freundschaftliche Anrede, also nicht falsch verstehen.) ;)

U9TA Redaktion hat gesagt…

Danke für den Hinweis Bastian.
Zitat CHIP-Browsertest 08/2007: "ACID-2 Test bildet die W3C Standards bei HTML/CSS ab und prüft die entsprechenden Browser-Engines. Firefox 3, Opera 9.2, Safari 3 Beta bestanden. IE7 nicht bestanden."
U9TA hat in der Redaktion nur den IE7 und der stellt das title-Attribut beim blockquote-Element korrekt dar. Da IE angeblich der mieseste Browser sei (glaubt man was man in den einschlägigen Computerforen so liest) war die irrige Annahme : bei allen anderen Browsern wird man es so richtig gut lesen können wenn der IE es trotzdem kann... *seufz*

Bastian hat gesagt…

Tatsächlich finde ich das Fontrendering vom IE schöner. Es gibt wohl auch einen Unterschied, ob man das alt Attribut nimmt oder title. Aber wie sollte es anders sein, gibt es natürlich ein Plugin für FF. ;)
http://www.mozilla.org/support/firefox/faq.html#tooltips
https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/1933

Wenn jetzt noch jemand weiß wie man einstellen kann, das die Tooltipps etwas länger angezeigt werden... :)

Achja, das Ei-Phone übrigens wird dem iPhone bestimmt die Show stehlen. ^^

U9TA Redaktion hat gesagt…

Google Analytics sagt dass rund je 45% der U9TA Leser IE/FF verwenden. Die 45% IE-Leser haben also uneingeschränkten 'Genuß', für die Firefoxleser drückt die Redaktion Bedauerung aus, war ein nett gemeinter Versuch im Verlaß darauf dass Firefox einen sehr guten Ruf in puncto CSS/HTML-Standards-Compliance genießt :(

@Bastian: danke für die vielen Sachhinweise. :)
U9TA wird sich in Hinkunft die Crosslinks zu weiteren Beiträgen schenken und dafür eine Liste der sinnvollen Firefox-Plugins anhängen damit der jeweilige Beitrag auch in Firefox einigermaßen barrierefrei gelesen werden kann... ;)

Herschel hat gesagt…

das ei-phone hat potenzial, besonders in den eher ländlich und suburban strukturierten gebieten unserer republik.
wenn der huber jr. loyal ist, habt ihr den großen wurf gemacht. hut ab!

U9TA Redaktion hat gesagt…

...wenn der huber jr. loyal ist, habt ihr den großen wurf gemacht...
Danke Herschel. Warten wir mal ab, schließlich sagt der Volksmund nicht umsonst : das gute Handy gackert erst dann wenn das Ei(phone) gelegt ist...

U9TA Redaktion hat gesagt…

Apropos Huhn...

Bastian hat gesagt…

In 1000 Jahren wird man sich die Frage stellen: Was war zuerst da? Das Huhndy oder das Ei-Phone? ;)