14.11.2007

Evolutionstheorien

Seit abertausenden Jahren beschäftigen sich Menschen mit der Frage wie dieser Planet wohl dereinst entstanden sei und wo der Ursprung des Menschen sei. Die einen aus purer Langweile und Zeitvertreib, manche aber auch als Ursachenforschung (wie konnte etwas so Großartiges wie die Natur so ein bescheuertes Geschöpf wie den Menschen hervorbringen?). Und so existieren je nach Glaubensrichtung viele miteinander konkurrierende Evolutionstheorien. Hier noch ein paar weitere die man seltener hört und liest...

Populäre Theorien
Es vergeht kaum eine Woche in der nicht Evolutionsforscher in den Medien Theorien und Forschungsergebnisse anderer Evoluzzer widerlegen wollen. RP Online berichtete zB hier dass man mal wieder ein Teil ausgebuddelt hat welches dieses bestätigen und jenes widerlegen sollte. Da die Medien auch noch über den unbedeutendsten Fund und den durchgeknalltesten Theoretiker berichten muss es die Menschen anscheinend wirklich interessieren.

Wobei die Positionen an sich durch verschiedene Glaubensschulen fest bezogen sind. Nach christlicher Lehre zB glaubt man dass ein veganisches (Apfel, nackt) Sodomistenpäarchen (Schlange) in ungeordneten Verhältnissen eine Erbfolge produziert hat die nur zur gewaltsamer Konfliktlösung (Kain, Abel) fähig war. Diese prekären Verhältnisse wirken noch bis heute nach. Anders nach sozialistischer Glaubenart: hier ist man überzeugt die Erde wäre entstanden nachdem die Arbeiterklasse erfolgreich den Nichtbau des Planeten bestreikt hätte. Darauf hätte sich aus dem Nichts das Kapital eingenistet welches es seitdem zu bekämpfen gilt. Aber auch die Wissenschaft kann nur Glauben sein - schließlich existiert kein lebender Zeitgenosse mehr der von Anfang an dabei war. Und selbst wenn würde er aufgrund des greisen Alters im Oberstübchen schon ein wenig gaga sein. Die Urknalltheorie mag also auch bezweifelt werden, man darf annehmen dass sowas auch bei den damaligen Lärmschutzvorschriften kaum durchgegangen wäre.

Alternative Theorien
Pfrnudlianer haben keine große Lust dazu über den Anfang alles Irdischen zu streiten. Sie glauben der Anfang der Menschheit war eine ordentliche warme Mahlzeit zu der auf einmal von überall Menschen dazukamen (das Phänomen stellen wir zB auch heute noch bei öffentlichen Buffets fest, muss was Genetisches sein) und irgendwer brachte eine anständige Flasche Wein mit. Libertäre wiederum verschwenden ihre Zeit nicht mit so banalen Fragen wie dem Beginn unseres Planeten, sind aber felsenfest davon überzeugt dass sich die Kugelform gegenüber der Scheibe, dem Oktaeder und der Pyramide am freien interstellaren Markt durch Angebot & Nachfrage durchgesetzt hat. Alte Unterneuntupfinger Volkslieder schließlich sehen die Angelegenheit realistischer. Traditionelle Weisen tönen von einem galaktischen Ingenieur den manche heute Gott nennen und der binnen 6 Tagen ein ordentliches Werk hingelegt hätte. Aus reiner Übermut baute dieser Ingenieur aus Verschnitt und Überresten am Schluß noch den Menschen ein. Als der Ingenieur feststellte das der Mensch alles versaut distanzierte er sich von seinem Werk und vegetiert seitdem als schwerer depressiver Trinker in einer verruchten Technikerkneipe auf Zulurp-9.

Verdachtsmomente
Da wir von UNTERNEUNTUPFING Aktuell von allen bislang angeführten Theorien nicht ganz restlos überzeugt sind besuchten wir noch das unverständlicherweise staatlich nicht anerkannte Institut für Revolutionäre Evolutionslehre in Wulmsbüttel. Dessen Leiter Prof.Darwin Marcks erläuterte uns kurz den aktuellen Forschungsstand:

"Aus der Agrarwissenschaft wissen wir dass Dung der Ursprung alles neuen Lebens ist. Wir werden in Kürze nachweisen können dass fruchtbare Planeten wie die Erde in Wahrheit Klabusterbeeren eines sehr großen galaktischen Wesens sind. Bei der Abstammung des Menschen hat man sich irrender Weise bislang viel zu sehr auf genetische Übereinstimmung konzentriert. Wir sind der Überzeugung dass die behavioristische Übereinstimmung viel wesentlicher ist. Das was man heute oft als Ursuppe bezeichnet war eine einzige tierische Swingerparty, der Mensch stammt nach unserer behavioristischen Auffassung von vielen Wesen ab, nicht nur von den Affen. Beobachten Sie zB Männer beim Rugby oder beim Fussballspielen auf tiefem Terrain - da ist sehr viel Schwein, Nashorn und vor allem Sumpflurch drinn. Oder beachten Sie Frauen bei der Rasur - das kommt zB vom Rotwild dass sich an Bäumen das Geweih häutet, und natürlich von der Wildsau die sich an der Eiche reibt. Das Geschnatter das beiden Geschlechtern innewohnt lässt auch stark vermuten dass in der Erbfolge reichlich Gans mit im Spiel war."

Devolution
Es sei nun Ihrem Geschmack überlassen welche Evolutionstheorie für Sie persönlich am glaubhaftesten erscheint. Vielleicht haben Sie ja ganz eigene Ansichten vom Beginn die Sie uns mitteilen möchten. Wenn ein Mensch eher dazu neigt nach vorne denn in die Vergangenheit zu blicken (etwas was man zB unseren Deutschen Mitbürgern eher schwer vermitteln kann, dieses Volk ist Mahnmalweltmeister) dann interessiert vermutlich noch viel mehr wie die Welt und die Menschheit wohl zu Ende gehen wird? Klimakatastrophe, Geldcrash, Ölcrash, Atomschlag, kollektive Verblödung im Endstadium, kommt der Komet oder kommt er net, ein tödliches Virus oder tödliche Langweile? Die apokalyptischen Szenarien sind zahlreich. Welche halten Sie für am wahrscheinlichsten?
___

Weitere Artikel zu Mensch, Geschichte und was man sonst so ausbuddelt:
Lasst Knochen sprechen...
Wenn Bayern geheim graben...
Erlebniswelt Experimentelle Wissenschaft

(Bild: NASA / Public Domain)

8 Lesermeinungen:

gaviota hat gesagt…

Werter Rick, wir sind aus stupider Materie entstanden, somit ist auch klar, dass die Menschheit durch kollektive Verblödung zu Ende gehen wird!!!!

Weiß ich überhaupt was ich hier geschrieben habe???? Hmmm....
;-))))

Herschel hat gesagt…

die erde nur getrocknete ausscheidung in den kosmischen klabusterbüschen eines galaktischen wesens? möglich ist das.

mit dem ende der menschheit ist es bestimmt wie mit dem abbau der lohnnebenkosten - ständig angekündigt, wird es nie kommen. ganz zum ärger der der irdischen flora und fauna (also was das ende der welt anbelangt).

Technoman hat gesagt…

also ich denke dass die damaligen super primitiven Neandertale die menschenähnlich waren von gewissen Aliens von der Erde in ihrem Raumschiffen mitgenommen wurden und dann genetisch so verbessert worden sind und das daraus der moderne Mensch entstand, diese Aliens haben dann auch diese menschen zu allerlei sklaverei benutzt und sich selber als Herrscher über diese Völker klassifiziert ..

erdge schoss hat gesagt…

Die werten Damen und Herren Pfrnudlianer, werter Herr Rick, klingen nach meinem bescheidenen Dafürhalten populärwissenschaftlich am überzeugendsten.

Bon appetit
Ihr Erdge Schoss

U9TA Gründer hat gesagt…

@Gaviota:
Stupide Materie? Darum sollte sich die Wissenschaft wirklich mal annehmen, klingt sehr überzeugend und glaubwürdig. Blödheit also genetisch bedingt? (und gleichzeitig eine schöne Ausrede...) ;)

@Herschel:
Wenn sich ein Planet mal Mensch einfangen hat ist das also chronisch, eine Krankheit die ein Planet nimmer loskriegt? Das wird die Fauna & Flora sollte sie hier mitlesen berechtigt ziemlich frustrieren...

@Technoman:
Möglich ist es. Die Aliens müssen allerdings einiges am Kasten haben, denn das Rohmaterial mit dem sie begonnen hatten war denkbar lausig. Und wie die Geschichte aufhört kann man ja dann im 3.Weltkriegsblog nachlesen...

Werter Herr Schoss,
Es wird a Wein sein, und wir werdn nimmer sein...". Vermutlich ist es irrelevant woher der Mensch kommt und wohin er geht. Solange dazwischen anständige Mahlzeiten liegen und man nicht im Trockenen sitzt. Pfrnudl sei dank.
Herzlichst, Ihr Rick

Erik hat gesagt…

Und wieder hat niemand die Mäuse gefragt, die sollten es ja eigentlich wissen, oder?

dan hat gesagt…

Auch wir haben in diese Richtung schon Forschungsprojekte lanciert und sind auf Spuren von evolutären Veränderungen gestossen. Wir haben den „homo derectus climakackensis“ gefunden.
Ein Außenseiter Modell gehört er doch zur Retardations- und Fötalisationstheorie.
Mehr dazu hier auf http://www.diekreide.net/?p=1699

U9TA Gründer hat gesagt…

@Erik:
Kollege DeepThought dürfte immer noch in festem Kontakt zu den Mäusen stehen. Und vermutlich aus Glogafrincham kommen. Wer hier nur Bahnhof versteht guckt bitte hier.

@Dan:
Danke Dir, ein sehr lesenswerter Artikel wenn man das notwendige Fachvokabular bei der Hand hat. Hier nochmal der Link zum Draufklicken (und für Technorati & Co *schmunzel*).