09.12.2008

Was die Macht der Blogger nicht alles verhindert hat...

blogger Kursierte zuletzt im Internet die Meldung, dass ein Literatur-Nobelpreisträger meinte, Blogger hätten Hitler verhindern können. Seit Jelinek wissen wir, dass Literatur-Nobelpreisträger nur die klarsten Gedanken tragen. Wir wollten dennoch genauer wissen, wie groß die Relevanz und Macht der Blogger ist...

Ohne Blogger wäre alles ganz anders gelaufen

Hand auf die Maus, wäre Gott nur ein wenig konsequenter gewesen, hätte er die Blogger lange vor Adam und Eva erschaffen, dann wäre vieles anders gelaufen. Kain und Abel z.B. hätten gewusst was Erlebnispädagogik ist, und hätten ihre Konflikte gewaltfrei ausgetragen. Luther hätte sich die dämliche Kirchennagelei erspart und seine Thesen gleich auf martinluther.wordpress.com angeschlagen. Und auch sonst wäre uns viel erspart geblieben.

Wie Blogger ihre eigene Bedeutung einschätzen

Wieviel, nun darüber gehen die Meinungen auseinander. Wir von UNTERNEUNTUPFING Aktuell wollten es genauer wissen, und haben daher eine repräservative Umfrage unter den 5.000 größenwahnsinnigsten deutschsprachigen Bloggern gemacht. Und dabei die Bedeutung der Blogger eindrucksvoll bestätigt erhalten.

Das alles haben Blogger erfolgreich bewirkt

So wäre, das Umfrage Ergebnis, ohne Blogger etliches anders gelaufen :

  • Ohne die eidgenössischen Blogger hätte Christoph Blocher aus der Schweiz längst eine faschistische Diktatur errichtet
  • ohne die österreichischen Blogger wäre Jörg Haider schon vor Jahren ausschließlich auf öffentliche Verkehrsmittel umgestiegen
  • und ohne die deutschen Blogger müssten täglich 80 Mio. Deutsche beim Morgenrapport vor Wolfgang Schäuble höchstpersönlich die Hosen runter lassen
  • ohne die wertvolle Arbeit der SEO Blogger gäbe es kein Google, und niemand würde eine Suchmaschine benutzen
  • die EU hat bislang bloß das Rauchen und Glühbirnen verboten. Dank der Blogger wurde verhindert, dass die EU auch Gummibärchen und Nasenhaar-Schneider mit USB Anschluss verbietet.
  • ohne die Macht der Blogger wäre Obama weder Präsident, noch dunkelhäutig geworden. Und McCain wäre in Venezuela einmarschiert. Und in Spanien, wegen dem Öl.
  • ohne die Blogger Macht wäre Twitter niemals erfunden worden. Menschen wären heute gezwungen sich von Person zu Person zu unterhalten. Analog, in ganzen Sätzen. Man mag gar nicht daran denken.
  • Blogger haben erfolgreich verhindert, dass der ganze Planet bereits wegen der Klimaerwärmung im Meer versunken und dann natürlich verdampft ist.
  • Und natürlich gäbe es ohne Blogger kein Komasaufen mehr, schließlich haben Blogger die Abschaffung des Alkohols verhindert.

Gäbe es keine Blogger als Elite, man müsste sie schaffen

Blogger sind die wichtigsten Menschen auf diesem Planeten. Wessen Gedanken zu groß sind für die blöde Masse, der wird Blogger. Wenn Merkel, Obama, oder der chinesische Präsident des morgens aufstehen, lesen sie zuerst mal persönlich die wichtigsten 500 Blogs, damit sie wissen wie sie die Welt zu gestalten haben. Dabei lesen Sie natürlich nur die kleinen Blogs die keiner kennt, weil wer elitär und groß denkt, kann natürlich nicht viele Leser haben.

Summa summarum sind es also die Blogger, die diese Welt steuern. Und Blogger überschätzen sich, so die Quintessenz unserer Umfrage, nur ein ganz klein wenig selbst...

Weitere Artikel rund um die Welt der Blogger :

( Bilder : torrez)

5 Lesermeinungen:

dan hat gesagt…

blogseidank! die Welt ohne uns wäre eine lustlose, lesearme, erotomiske, homor- und sarkastolose öde Medienwüste...

Herschel hat gesagt…

hehe, die meinungen mäandern ja noch sehr schön um die richtige einschätzung der relevanz der blogs herum. solange ich allerdings farbe scheißende adiposisten posten kann, ist es mir eigentlich egal, ob irgend ein hans franz mir bzw. meinem blog meinungsmacht zu- oder abspricht :-)

Rick hat gesagt…

Sehe ich auch so, lieber Dan. Dank der Blogger ist die Welt endlich eine lustlose, lesearme, erotomiske, homor- und sarkastolose öde Medienwüste...

Wahnsinn, guter Herschel. Solange Du solche Worte raushaust, kann sich André Heller auf sein Altenteil zurück ziehen und seine Tage damit verbringen, seinen verblichenen eigenen Glanz zu bewundern...

Helmut hat gesagt…

"Die Macht der Blogger" ist schon ein so ähnliches Thema, mein lieber Rick, wie "Für 2 Mio PIs blogge ich nackt", aber es ist interessant geschrieben, wie immer. Der Einfluss auf die Religion, Politik, Arbeitswelt, Natur usw. ist natürlich enorm, weil der Blogger schlicht als intelligentestes Wesen eingeschätzt wird und daher hängen sich alle Medien an die Blogg-RSS und saugen die News für ihre Zeitungen und TV-Shows usw.

Herschel's Meinung gefällt mir auch.
Was heißt eigentlich "Blog" noch schnell? Das habe ich nicht mitgeloggt und nicht gebloggt, daher habe ich es vergessen und finde es nirgends im Internet. Aber hier kann mir vielleicht geholfen werden. Blog bedeutet ....?
Haha, das könnte in die Pisastudie als Frage zur Allgemeinbildung aufgenommen werden.
(Detail am Rande die Rechtschreibprüfung kenn Pisastudie nicht und schlägt mir Lisastudie vor; ein tolles Programm)
Wenn mich wer suchen sollte, ich bin bei Lisa, Servus. ;-)

Rick hat gesagt…

Schöner Kommentar, guter Helmut.
Ich glaube Blog ist die Abkürzung von Berichterstatter log, aber weiß das schon wirklich.

Blogger schlicht als intelligentestes Wesen eingeschätzt
Du meinst unter Blinden ist der Einäugige König?

...und saugen die News...
In der Tat eine bedrohliche Entwicklung. Aber vielleicht kann man ja auch was Gutes draus machen, und ein Wiener Blogger befriedet die österreichische Innenpolitik, in den er alle Hanseln aller Fraktionen zum Buddhismus bekehrt? ;)

P.S: Apropos saugen - selbst eine der witzlosen verdrehten Pointen dieses Revolverblatts fand sich schon mal in einem deutschen Kabarettprogramm wieder. Man weiß nicht ob man sich darüber 'freuen' soll, oder eher den Kopf schütteln...