18.01.2008

Flocke machte beinahe ersten polyphonen Rülpser

Viele Menschen atmeten auf als Eisbär Knut endlich groß genug war um von wirklich niemandem mehr knuddelig empfunden zu werden. Eine kurze zoologische wie medientechnische Unachtsamkeit und schon haben wir mit Flocke wieder ein Eisbärbaby am Hals welches genauso durch die Medien in die Herzen der Menschen gehyped wird. Das hat Aktionen verschiedenster Art auf den Plan gerufen...

Flockemania
Was waren wir beruhigt als wir im deutschen Focus lesen durften „Flocke“ bleibt „Flocke“. Und wie weinten als wir im eidgenössischen Blick erfuhren Arme «Flocke»: Knut ist schwul!, und das alpenländische Hochglanz-Toilettenpapier Österreich versicherte uns "Flocke" bewegt die Welt. Das tun Schweißfüsse und Mundgeruch auch. Reichlich genervt von der Flockenhysterie bereiten nun verschiedenste Gruppierungen Aktionspläne vor.

Aktionspläne

  • Politik.
    Am schnellsten hat die Politik begriffen wie schädlich so ein geliebtes Eisbärkindl ist - keiner der Spitzenkandidaten kann es nur annähernd mit Flockes Popularitätswerten aufnehmen, seit Flocke interessiert sich sowieso keiner mehr für Wahlkampf egal wie heftig die thematische Dröhnung. Sämtliche Parteien züchten wie man aus gut unterbelichteten Kreisen erfährt bereits fieberhaft an eigenen Eisbärbabys in den jeweiligen Parteifarben. Einzig LINKE und NPD scheren dabei ein wenig aus: die Poststalinisten greifen über Ostconnections auf Kampfbären aus ehemaligen KGB-Beständen zurück, die NPD probiert es natürlich mit teutschen Schäferwelpen, hat aber noch Probleme sie ohne Haarfärbemittel ausreichend weiß zu bekommen.
  • Soziologen...
    ...haben in einer groß angelegten Studie herausgefunden dass arme Eisbären öfters arm sind. Wir müssen hier demnächst mit den entsprechenden Medienkampagnen rechnen.
  • Sportjournalisten...
    ...litten unter dem raschen Vertragsabschluß von Herrn Klinsmann, man schätzt rund 500 vorbereitete Presseartikel mit den Überschriften Wird Flocke neuer Bayerntrainer?, Flocke Geheimfavorit auf Bayern-Trainerstuhl? und dgl mussten unveröffentlicht eingestampft werden. Die Sportjournalistengewerkschaft erwägt deshalb ernsthaft Klagen gegen Herrn Klinsmann und Fräulein Flocke.
  • Medienanarchisten...
    dringen seit geraumer Zeit nächstens immer öfters heimlich in Zoos ein und mischen den Eisbären Verhütungsmittel ins Futter um weitere Flocken und Knuts zu verhindern. Angeblich von den Behörden vertuscht wurde dabei der bedauerliche Tod eines Aktivisten der beim Versuch einem erwachsenen Eisbären ein Kondom überzustulpen ums Leben kam.

Fazit
Ernüchtert haben auch wir von UNTERNEUNTUPFING Aktuell festgestellt dass wir mit der fast religiösen Popularität von Jungtieren mit Flauschifell in keinster Weise mithalten können. Dummerweise gedeihen in Unterneuntupfing nur Gelsen und Stechmücken und das auch nur im Sommer. Wir haben bereits einen pensionierten Biologen damit beauftragt zu versuchen Stechmücken mit einem Muff zu kreuzen damit auch unser Revolverblatt dann mit einem derartig flauschigen Wappentier ausgestattet von der offensichtlichen Attraktion wuscheliger Tierbabys profitieren kann...
___

Weitere Artikel zu Medienhysterien und Hypes aller Art, und zu Eisbären:
Klimaerwärmung behindert Robbenjagd
Madeleine vermutlich nicht in Unterneuntupfing
Sexverzicht für den Klimaschutz?

(Bild: Kotori / stock.xchng / Royalty free)

16 Lesermeinungen:

Gaviota hat gesagt…

Um ehrlich zu sein kümmere ich mich gar nicht um diesen ganzen Wirbel. Leider kann man ihm aber nicht ganz aus dem Weg gehen, da im Radio ständig davon gesprochen wird... ich nehme es mit Humor und schmunzel ein wenig darüber... du hast ebenfalls dazu beigetragen!!!!

Die Idee der Muff-Mücken-Kreuzung finde ich genial...sie wären dadurch kälteresistent, das ganze Jahr über da...und dann hätte ich Abends etwas wuscheliges zum Kuscheln *lol*

Herschel hat gesagt…

wie dämlich ist denn bitte der artikel der blick.ch? wie kann man so eine gequirlte scheiße veröffentlichen, geben die ihre gehirne an der garderobe ab?

entschuldige, dass ich hier so rumpöbele, aber das ist ja noch unter bild-niveau. sowas kann man schaffen, aber wer in aller welt ist so vollkommen verblödet derartiges dann auch noch zu publizieren. das ist echt nicht zu fassen.

oh mann... nach wie vor wünsche ich mir ein süßes tapirbaby, das von seiner/m pfleger/in mit der flasche aufgezogen wird :D

kopfchaos hat gesagt…

..... die beiden, knut & flocke, könnte man ja auf tournee schicken.....
..... ich würd' ja auch nur zu gerne die ganze tourplanung machen und die beiden erst ma' nach bayern schicken, alles weitere wird dann danach geregelt.....

(..... irgendswie hat sich beim schreiben dieses kommentars ein sarkastisches grinsen meines gesichts bemächtigt.....)

Robert Curth hat gesagt…

Die Wirtschaft müsste reagieren und Flocke einen Werbepulli schenken..

U9TA Gründer hat gesagt…

Du meinst, Kopfchaos, man sollte die beiden Problembären vor die Flinte eines niederbayrischen Jägers treiben der informationstechnisch nicht mehr auf dem letzten Stand ist? Auch eine Lösung. Man könnte Flocke aber auch adoptionstechnisch den McCains anbieten, als Tausch quasi und a Ruh' wär...

U9TA Gründer hat gesagt…

Oder vielleicht so wie damals, Robert?

U9TA Gründer hat gesagt…

Ich hab das Thema nochmal mit unserem Biologen Dr.Frank B. Steiner angesprochen, liebe Gaviota. Er meint das Muffskito bzw die Stechmuffcke hätte nicht nur Vorteile. Sätze wie in den 70ern Darf ich mal Deinen Muff streicheln? gegenüber einer Frau würden sich wandeln. Wenn ein Muffskito sticht dann hinterlässt es vermutlich keinen roten Dübel, sondern ein Büschel Haare. Wird heute von Damen extrem unangenehm empfunden. Außerdem sollten stark behaarte Herren Stechmuffcken niemals zu nah an sich ran lassen, die Tiere könnten hoffnungslos verloren gehen...

U9TA Gründer hat gesagt…

Aber Du musst zugeben, werter Herschel, dass des Blickens Layout deutlich übersichtlicher als das von der Bild? ;) Wie auch immer, der Blick.ch ist eine unerschöpfliche Quelle für die Dinge die den Eidgenossen wirklich wichtig sind. UNTERNEUNTUPFING Aktuell hat dieser Quelle schon viele wertvolle Inspirationen zu 'verdanken' *schmunzel*...

Gaviota hat gesagt…

ieeeehh!!! Ich glaube ich habe es mir anders überlegt!!!!

dan hat gesagt…

Ich habe gehört, dass 50'000 Namensvorschläge eingegangen sein sollen.
Stell dir vor, guter Rick, so viele Besucher auf U9TA! Das Revolverblatt müsste halt ab und an eine Zoobeilage mitliefern...

Stechmufficke - mit n am Schluss eine geniale Kreuzung ;-)

U9TA Gründer hat gesagt…

Das mit der Zoobeilage, werter Dan, ist natürlich eine Überlegung. Suchmaschinen optimiert müsste aber neben dem Sexteil auch noch Sumo (nach U9TA Statistik) inkludiert werden. Vielleicht ein Artikel über das ausschweifende Liebesleben der Zwergsumoochsen?

Kann ich verstehen liebe Gaviota. Nicht jeder Mensch mag es behaart aber herzlich. ;)

Herschel hat gesagt…

okay, die blick.ch ist also ein zweischneidiges schwert: immer gut für ein paar groteske neuigkeiten, aber im allgemeinen doch mit viel leid verbunden :)

Erdge Schoss hat gesagt…

Ha, werter Herr Rick, Knut schwul! Im Leben nicht. Knut weiß ja nicht einmal, wie man schwul schreibt.

Herzlich
Ihr Erdge Schoss

U9TA Gründer hat gesagt…

Was weiß man schon, Herr Schoss? Im allgemeinen praktizieren männliche erwachsene Eisbären mit erwachsenen männlichen Menschen häufig SM-Praktiken ohne Penetration die einer der beiden nicht überlebt. Über die wahren Beweggründe kann man nur mutmaßen...

Vermutlich, Herschel, lohnt das besagte Blatt nur den ersten Blick. Aber Du hast sicherlich auch nicht immer alles persönlich gleich auch gegessen worüber Du geschrieben hast, oder? ;)

Leonessa hat gesagt…

Es bewegt mich. Es bewegt mich so sehr, daß ich vor Aufregung richtig Schweißfüsse bekomme. Und an meine Schweissfüsse lass ich nur flockige knutschi Patschn.

Rick von Unterneuntupfing hat gesagt…

Instinktiv, werte Leonessa, scheint mir Ihr Zugang zu der Sache als der einzig Richtige. Allerdings sollten Sie vermutlich warten bis der fleischliche Teil von Flocke die Patschn verlassen hat bevor Sie die Fusswärmer überziehen...