20.08.2008

Der erste Eindruck zählt, heute mehr denn je

der erste Eindruck von Windows Vista "You never get a second chance to make a first impression." Was ziemlich frei übersetzt soviel heißt wie : man bekommt keine zweite Gelegenheit sich so imposant zu blamieren wie beim ersten Mal. Der erste Satz muss sitzen, ob bei der Bewerbung, beim Schreiben oder in der Liebe. Wir sagen Ihnen worauf man achten sollte...

Der erste Eindruck ist wichtig - ob bei einem Roman...

Erik der Wortjongleur schrieb jüngst einen sehr lesenswerten Artikel über den berühmten ersten Satz, mit dem man Leser gewinnt oder verliert, wenn man z.B. einen Roman schreibt. Er macht dabei die Wichtigkeit des ersten Eindrucks deutlich, und nennt auch Beispiele die ihn persönlich fesselten (aufgrund seines liebenswerten etwas exzentrischen Intellekts ist er dabei sicherlich für immerhin 0,0003% der Bevölkerung repräsentativ). Aber im Grunde stimmt es : man kann beim Start alles gewinnen, oder alles verspielen, nicht nur als Roman-Autor.

...oder als Überschrift zu einem Artikel oder Blog Beitrag

Man lernt relativ rasch als Journalist oder Blogger, wie wichtig es ist, die fahle Aufmerksamkeit des Lesers zu wecken. Brilliante Artikel finden keine Leser wenn die Überschrift nicht passt, der größte Schrott eine riesige Auflage, wenn der Titel angemessen reißerisch ist. Angenommen Sie schreiben ein opus magnum über Kunstrasen, dann setzen darüber um Gottes Willen keine wissenschaftliche oder intelligente Überschrift. Beschriften Sie Ihren Artikel stattdessen mit "Neues versautes Sex Video von Gina Lisa aufgetaucht", und das Land wir täglich 20.000 neue Kunstrasen Interessenten finden.

Bewerbungsgespräch - was man zuerst sagen sollte

Auch ein Bewerbungsgespräch kann eigentlich schon vorbei sei, bevor man dem Personalchef noch die Hand geschüttelt hatte, wenn man die falschen Sätze raus stammelt. All die Klassiker, die frustrierten (und manchmal auch unvermittelbaren) Bewerbern bei Schulungen eingetrichtert werden, da kommt dem Chef bloß das große Gähnen, und er wird Sie nur dann einstellen, wenn es auf diesem Planeten keinen zweiten Menschen mehr gibt, der bereit ist die angebotene Drecksarbeit zu erledigen, zu dem dafür vorgesehenen lächerlichen Gehalt.

An einen attraktiven Job sollten Sie natürlich anders herangehen. Versuchen Sie z.B. auf die Frage, warum man gerade Sie einstellen sollte, einmal so zu antworten:

"Mein letzter Chef hatte einen bösen seltsamen Unfall, nachdem er mich kündigte. Der Personalchef der mich zuletzt ablehnte interessanter weise auch."

"Ich will mich ehrlich hoch schlafen im Unternehmen. Dabei hatte ich mit Ihnen als Mentor gerechnet."

Und natürlich beim Anbaggern - Anmache will gekonnt sein

Am wichtigsten ist der erste Satz natürlich bei der Partnerwahl (letztere heißt Wahl, weil sie genauso hoffnungslos ist wie die politische Wahl - man bekommt ohnehin nicht was man sich wünschen würde, und muss dann meistens Jahre lang das Gegenteil von dem ertragen, was man sich eigentlich ausgesucht hätte).

Ein "Hey Süße, hast Du Lust" schlägt heute jede Frau in die Flucht, und wenn die selbstbewusste Frau mit "Ich weiß was ich will, ER muss..." beginnt, dann flüchte er so schnell er kann zu seinen Kumpels, oder vor den Computer. Da so ziemlich jede Anmache sich schon tausend mal verbraucht hat, punkten Sie heute vielleicht am Besten mit dem Überraschungsmoment. Vielleicht öffnen Sie das Gespräch mit dem Wunsch Partner einfach mal mit einem interessanten "Chagal hatte recht. Es muss grün sein." ?

Was ist Ihr berühmter erster Satz, wenn Sie den Menschen Ihrer Träume ansprechen? Oder legen Sie sich so geschickt vor seine oder ihre Füße, dass der besagte Mensch zuerst mal über Sie auf die Schnauze fallen muss, und der Rest ergibt sich von selbst?

Weitere nützliche Tips und Tricks für den Alltag :

( Bilder : everdred)

10 Lesermeinungen:

anjejackert hat gesagt…

"Nietzsches Nihilismus ist eine Synthese, oder nicht?" -

Rick hat gesagt…

Du (Sie?) verstehst es, liebe Laura, einen Mann für Dich sofort zu begeistern... ;)

Erik hat gesagt…

Um mal für die, von mir repräsentierten, 0,0003% zu sprechen, "Chagal hatte recht. Es muss grün sein." halte ich für wirkungsvoll. Du könntest damit einen Trend losgetreten haben. Wie würde man sonst mit einem Satz feststellen können, ob der/die Angesprochene
a) Sinn für Kunst hat,
b) an einem Diskurs über selbige interessiert ist und
c) über eine schnelle Auffassungsgabe verfügt?

Hast Du schon einmal daran gedacht ein Buch mit Openern für Speed-Dating zu schreiben? In diesem Zusammenhang ist jede Zeitersparnis ein Gewinn.

Als ich noch nicht in festen Händen war (ist schon eine Weile her), wirkte der Satz Bertl hat sich geirrt als hervorragender Filter. Zu diesem Zeitpunkt hatten einige Wissenschaftler die Theorien von Albert Einstein in Frage gestellt. ;)

BTW: Danke für die Blumen. :)

anjejackert hat gesagt…

ist diese feststellung etwa despektierlich gemeint? sarkasmus ist ein arsch!(wäre auch ein guter erster spruch, oder??)

Rick hat gesagt…

Im Gegentum, liebe Laura. Du nennst es sonst Ösi-Charme *zwinker*. Im Ernst, ich finde Intelligenz an Frauen furchtbar sexy. Und komm heutzutage leider zu selten dazu, eine solche zu bewundern. Aber gottseidank gibt es ja Dich...

Rick hat gesagt…

Dass sie den Bertl in der Reissn hatten, liebes altes Haus Erik, war das erste Mal in den 1920ern. Ich erinnere mich noch gut, Du hattest damals Dein erstes tolles Mac Buch gerade fertig, und das unglaubliche Pech, dass dummerweise der Apple dazu noch nicht erfunden war, manchmal läuft es einfach blöd.

Zu grün darf ich den alten Klassiker von Van Morrison ans Herz legen, hab ihn leider auf die Schnelle nicht auch als Hörprobe gefunden, ein feines Lied.

Silent Dating und Speed Wandern hatten wir hier schon mal, aber Dating auf Speed, darüber sollte man sich mal in Unterneuntupfing Gedanken machen...

Erik hat gesagt…

Lieber Rick, die Österreicher überraschen mich immer wieder. "Dating auf Speed" Ihr scheint gegenüber Amphetamin eine ähnlich liberale Gesetzgebung zu haben, wie die Holländer in Bezug auf Cannabis. Endlich wird mir klar, was der Schriftzug "Speed Cafe" zu bedeuten hat, ich war der irrigen Meinung, dass man dort eine Melange besonders schnell bekommt.
;-)

Rick hat gesagt…

Ich glaube, lieber Erik, die meisten Österreicher (und auch Deutsche und Schweizer) halten Amphetamine für Vitamine, die sich am Fett ansetzen, und so für das Abnehmen zuständig sind. Das erklärt auch die Verkaufszahlen, und Sportler sind ja auch schlank und so...

anjejackert hat gesagt…

das ist ja das herrliche am internet: man kann so tun als ob. in wirklichkeit heiße ich sandy, gucke am liebsten frauentausch auf rtl2 (der auch sonst mein anspruchsvoller lielingssender ist), halte niveau für eine creme und kultur finde ich schlimmer als ausschlag...ach ja und mein lieblingsbuch ist "soloalbum", weil das so unglaublich viele intelligente momente hat...-wäre auch als erster satz -sagen wir beim schützenfest-ok, oder?

Rick hat gesagt…

Ganz unter uns, Laura, dieses Revolverblatt wird ja auch nicht von Menschen geschrieben, sondern von einem Bot der ursprünglich für Serien-Abmahnungen entworfen wurde, und in der Programmierung ziemlich daneben gegangen ist.

Aber mit dem verstellen: in Singlebörsen (und im analogen Leben) treffen dann jene aufeinander, die sich nach oben verstellen und in Wahrheit noch viel schlimmer sind, auf jene, die eigentlich besser könnten, aber sich nach unten verstellen, um von den ersteren nicht veräppelt zu werden. Irgendwie ist in so einem System der Wurm drinn...