11.01.2009

Barack Obama pinkelt in einer öffentlichen Toilette | Medienkritik, Hype & Messias Verehrung

obamania Barack Obama, berühmtester Sohn der Korruption in Chicago, und erfolgreichste politische Kampagne aller Zeiten, hat auch hierzulande in den Medien längst Maddie, Knut, Flocke und Paris Hilton abgehängt. Kein Ereignis scheint zu gering, um nicht daraus eine Top Schlagzeile zu machen...

Historische Ereignisse in den Medien

So geschah jüngst ein historisches Ereignis, das wir vermutlich alle noch nicht so schnell begreifen können werden, das die Welt bewegen wird, und Kommentatoren werden noch lange versuchen, die unglaubliche Bedeutung zu analysieren.

Fast alle Zeitungen berichteten hierzulande darüber, doch einzig dem Portal bluewin.ch gelang es - am Tage der Sensation auf der Titelseite - die epochale Leistung von Barack Obama in einer einzigen Überschrift in voller Tragweite zu würdigen, indem es titelte : "Barack Obama isst ein Würstchen."

Obama pinkelt mit ganz normalen Leuten von nebenan

Barack Obama trank auch etwas dazu, und da der künftige beste US-Präsident aller Zeiten Gerüchte halber auch ein Mensch ist, meldete sich danach seine Blase. Unser Washington-Korrespondent begleitete ihn dabei natürlich in voller Länge, und befragte anschließend jene ganz normalen Menschen, die die unvergessliche Chance hatten, dem weltbewegenden Ereignis beizuwohnen.

Change, yes we scat!

"Fantastisch, wie Barack Obama pieseln kann. Und er steht dabei wie ein Mann. Ich habe mir immer einen Präsidenten gewünscht, der nicht nur Krisen umschiffen kann, sondern sie auch ausschiffen."
(John S., Stahlarbeiter)

Obama kam und traf

"Ich kann es noch gar nicht fassen, dass ich Barack Obama heute getroffen habe. Noch viel weniger kann ich es fassen, dass auch Barack Obama alles getroffen hat. Normal versauen die Männer ja alles fürchterlich..."
(Maria Rosita Fernanda G., Toilettenfrau)

Barack hat den Längeren

"Ich war mir sicher, dass er einen deutlich Längeren hat als George Michael, deshalb habe ich Obama auch gewählt. Allerdings war George damals in der Toilette ein wenig lockerer, wenn man... nun Sie wissen schon."
(Harry 'The Princess' K., Gay Pride Aktivist)

Zeit für das nächste Denkmal

Keine Frage, Barack Obama hat auch die einfachen Pinkler und Schiffer von nebenan begeistert. Und schon werden in Washington die ersten Stimmen laut, doch die Toilette zum Barack-Obama-Notdurft-Memorial zu erklären...

Weitere Artikel über Barack Obama & Hype in den Medien :

( Bilder : hlkljgk)

4 Lesermeinungen:

Gaviota hat gesagt…

Also, wenn er getroffen hat, dann ist er definitiv Sitzpinkler! Eine Info mehr, die definitiv eine komplette Seite in der Zeitung verdient hat! Die sind nämlich selten!!!! ;-)

antoine hat gesagt…

Richtige Fans hätten gerne noch gewusst, ob der Urin gelb oder goldig war. Die Frage nach dem Geruch ist auch noch nicht beantwortet.
Bei der Römer, sagten die Priester an Hand des Schwalbenflugs die Zukunft voraus.
Da heute die Luft für die Schwalben zustark verschmutzt ist, muss neuerdings der presidentiale Urinstrahl hinhalten.
Chance 2000 oder wie hiess die Partei von Christoph Schlingensief ?

Rick hat gesagt…

Wenn das mit dem Sitzpinkler rauskommt, gute Gaviota, werden binnen einem Tag weltweit 500 Mio weitere Menschen Sitzpinkler. Und rund 150 Mio Frauen werden an Obama eine Petition verfassen, in der er gebeten wird dazu zu sagen, dass er auch immer die Brille danach runterklappe...

Die Frage ist, werter Antoine, ob Obama überhaupt Urin pinkelt. Schon bei Jesus hatte man Zweifel, ob er die Nummer mit Brot und Wein vervielfachen einfach so aus dem Gelenk zauberte...

dan hat gesagt…

Pissologisch der ganze Hype, oder so...