13.01.2009

Über Kindesmissbrauch, Erwachsenen-Missbrauch, Selbstmissbrauch | Lorielle London missbraucht

london London. Kindesmissbrauch ist an sich ein sehr ernstes Thema. Allerdings fällt es schwer, auch angemessen ernst und betroffen zu bleiben, wenn ein Boulevard-Blatt daraus anhand eines umstrittenen C-Prominenten eine Titelstory macht. Noch dazu wenn sich der oder die Promi (in diesem Fall strittig) im Dschungelcamp selbst missbraucht...

Lorielle London als Kind missbraucht

Wie die bild.de, Deutschlands Aushängeschild des seriösen Journalismus, unter Super-Transe Lorenzo - So wurde ich als Kind Missbraucht berichtet, hätte Lorielle London alias Dschungelcamp-Transe Lorenzo ein sehr schwere Kindheit hinter sich. Nicht nur mit sich selber, was jeder nachvollziehen könnte, sondern auch mit ihren (oder seinen?) Erzeugern. Bild.de versäumt nicht hier mit einer 25 Tonnen Ramme auf die Tränendrüse zu drücken.

Was man mit Kinderschändern machen wollte

Missbrauch an Kindern, sei es familiäre Gewalt, oder sexueller Missbrauch, ist ein sehr ernstes Thema. Und selbst die friedlichsten Menschen unter Gottes weiter Sonne geraten in Rage, wenn sie von so einem Fall hören, und möchten den Täter oder die Täterin am liebsten durch den Fleischwolf drehen. Langsam, und sehr schmerzvoll.

Formen der Kindesmisshandlung

Allerdings gibt es auch Varianten der Misshandlung von Kindern, die durchaus populär sind, und nicht mal strafbar. Mütter, die ihre Kinder bereits im Alter von 4 Jahren auf den Laufsteg als Model prügeln, Väter, die ihren Jungen mit 8 ins Fitness Studio und in Anabolika treiben. Sportkinder und Show-Kiddies, und das Fernsehen ist live dabei.

Lorielle London - ein Selbstmissbrauch

So gesehen mag Lorielle London das undankbarste Beispiel sein, um auf Kindesmissbrauch aufmerksam zu machen. Wer freiwillig ins Dschungelcamp geht, um dort mit Gewalt Öffentlichkeit und Aufmerksamkeit zu erzielen - nun, da fällt es extrem schwer Mitgefühl zu empfinden.

Andererseits : vielleicht taugt Lorielle London dann doch als abschreckendes Beispiel? Möchte man nicht den Eltern als Erziehungsratgeber entgegen schleudern :

"Behandelt Eure Kinder gut, sonst wird daraus etwas, was wie Lorielle London ist!"...

Weitere Artikel über Erziehung, Gesundheit und Familie :

( Bilder : E01)

4 Lesermeinungen:

dan hat gesagt…

Nebst der Kindesmisshandlung die jeder normal veranlagte Mensch zutiefst verabscheuen und verurteilen muss, gibt es auch den Krisenmissbrauch.

Die qualitativ hochwertigen Intelligenzblätter nehmen zu Recht an ihre Leser hätten alle den IQ eines Kindes, die deshalb mit qualitativ hochwertigem Gürtel-Unterlinien- und Quotenverbesserungsschrott beliefert werden müssen.
Das ist für den krisenmissbrauchten Leser absolut lebensnotwendig.

Rick hat gesagt…

Vermutlich hat der von Dir, guter Dan, erwähnte Intelligenzjournaillismus also über Jahrzehnte hin lauter Krisenjunkies hochgezogen?

dan hat gesagt…

Absolut, guter Rick, die Krisenjunkies sind zur Massenware aufgestiegen und sind nun selber eine globale Kraft.

Dem vernehmen nach schauten rund vier Millionen der 14- bis 49-Jährigen am Wochenende zu nachtschlafender Stunde das Insekten Camp.

Nicht auszumahlen wieviele der schon schlafenden Alten auch geschaut hätten, wäre früher gesendet worden!

Rick hat gesagt…

4 Millionen, pardauz! Ein weiterer Beweis dafür, dass es gesundheitlich doch nicht so schlecht sein kann, sich vor 22:00 in den Schlaf zu saufen...