10.01.2009

So verändern Speed, Tranquilizer und andere Drogen die Qualität Ihrer Spermien | Reproduktionsmedizin

spermien Immer wenn z.B. Ergebnisse von PISA-Studien oder Wahlen veröffentlicht werden, oder Quoten vom Dschungelcamp, glaubt man, die Bevölkerung hierzulande wäre unglaublich dämlich. Mitnichten, interessieren sich doch eine Vielzahl unserer Leser für so komplexe Dinge wie Reproduktionsmedizin...

Wie Drogen das Sperma beeinflussen können

So erhalten wir eine Menge Zugriffe mit Fragen rund um das männliche Erbgut. Sehr häufig wird nach Geschmacksverbesserung gefragt, aber immer öfters auch danach, wie der Konsum von Drogen und Alkohol die Spermien verändert. Und dieses Interesse liegt auf der Höhe der Zeit, schließlich kann man die meisten Partner nur mehr besoffen oder bekifft ertragen.

kann_speed_die_spermien_beeinflussen

Zugedröhnt abspritzen in der Forschung

Wir besuchten zur Klärung dieser Fragen das staatliche Soziologische Institut für drogeninduzierte Besamung & Gender Sperming in Großkinkerlitz, wo uns Prof.Cornelia Cannabis im Interview hilfreich Rede und Antwort stand.

UNTERNEUNTUPFING Aktuell : Wie sieht das aus, wenn Forscher den Zusammenhang zwischen Drogen und Spermien erkunden?

Prof.Cannabis : "Unsere Forschung gestaltet sich grundsätzlich schwierig. Unser Thema verlangt wissenschaftliche Mitarbeiter, die bereit sind auf Staatskosten eine Unmenge an Speed, Spice, Extasy, Hanf, LSD, Kokain, Heroin etc zu konsumieren und danach unter realistischen Bedingungen zu ejakulieren. Kaum jemand ist an so einer eintönigen Forschungsarbeit interessiert mitzuwirken."

Wie beeinflusst Speed die Spermien?

"Genauso wie es der Name schon sagt. Speed beschleunigt Spermien auf bis zu 350 km/h beim Ausstoß in die Frau, oder bei Männern natürlich in den Hintereingang. Dadurch kann es zu üblen Verletzungen beim Geschlechtspartner kommen, z.B. auch zu epochalen Zahnschäden im Oralverkehr.

Derart aufgeputschtes Sperma schießt dann auch mit kaum verminderter Geschwindigkeit wieder bei der nächsten Körper Öffnung hinaus, wodurch sich der ejakulierende Mann erst recht wieder selbst verletzen kann."

Und wie wirken Tranquilizer auf das Sperma?

"Ziemlich gegenteilig, wie wir in zugegeben extrem mühsamer Forschung herausgefunden haben. In diesem Fall werden Spermien so lethargisch, dass sie den Penis des Mannes erst gar nicht verlassen wollen. Werden sie gewaltsam heraus gemolken, so denken sie gar nicht daran, in der Scheide der Frau nach einer Eizelle zu suchen."

Homöopathie statt Drogen

Wir von UNTERNEUNTUPFING Aktuell möchten Ihren Spermien nahelegen, die Finger von Heroin, Kokain, Spice, Speed, Extasy und Co. zu lassen. Und stattdessen zu natürlichen homöopathischen Kräutern zu greifen, wie z.B. Guasca, dem kleinblütigen Knopfkraut. Damit machen Sie Ihre Hühner so richtig heiß...

Weitere Artikel zu Drogen, Pillen, Spermien und Fragen der Reproduktionsmedizin :

( Bilder : R.B. Boyer)

5 Lesermeinungen:

Gaviota hat gesagt…

Ich liege auf dem Boden... du hast meinen Abend gerettet. ;-)))

UsualRedAnt hat gesagt…

Ola Rick!

Zum Weinen schön! Vielen Dank! Das muß ich doch gleich mal über meine Drogenverteiler schicken...

Mit hanfigen Grüßen
Steffen

Rick hat gesagt…

Was davon hatte davor Herr Gavioto, wenn man indiskret aus rein wissenschaftlichem Interesse fragen darf? ;)

Rick hat gesagt…

Was Hanf nicht lernt, lernt Hänfchen nimmer mehr. Und wenn es Dir, lieber Steffen, gefällt, dann ist bei diesem Thema kein höheres Urteil mehr möglich :)

Gaviota hat gesagt…

Hab´s vergessen...schon zu lange her :-P *gggg*