28.02.2008

Warum Österreich Fussballeuropameister 2008 wird

Eine Umfrage unter einheimischen Fans hat zuletzt ergeben daß die Österreicher bei der Fussball-Euro 2008 das wohl schauerhafteste Abschneiden eines Gastgeberlands in der Geschichte erwarten, insbesondere nach jener Serie grottenschlechter Vorbereitungsspiele. Eine Studie bestätigt nun aber genau diese Vorbereitung und macht das ÖFB-Team zum haushohen Favoriten auf den Titel...

Die Forschung beweist es
Wie die NETZEITUNG dieser Tage berichtete kam eine Studie zum Schluß dass Fussballer nach einer Siegesserie schlechter spielen würden. Je länger die Siegesserie, desto schlechter für Form, Psyche, künftige Erfolgsaussichten und so weiter. Diese Studie bestätigt dass der Formaufbau des bislang viel gescholtenen ÖFB-Nationaltrainers und seiner Mannschaft absolut richtig war. Konnte dieses Team vor zwei Jahren noch in Trainingsspielen das Miniknabenteam von Niederhochgmein wenigstens eine Halbzeit lang fordern, spielte das ÖFB-Team zuletzt meist so unterirdisch dass erhöhte Sicherheitsmaßnahmen notwendig waren. Um die Zuseher vor den Kickern zu schützen. Die österreichische Auswahl sollte also rechtzeitig vor der Euro 2008 nun in absoluter Tiefstform sein, und denkt man die genannte Studie erfolgreich zu Ende war dies die cleverste Vorbereitung die je ein Team Austria begangen hatte.

Das Hobby aus Steuergeldern finanziert?
Hält man kurz inne dann sollte einem auch bewusst sein dass hier aus Steuergeldern finanzierte staatliche Forscher mit Sportsoziologie ihr Hobby ausleben. Schade dass das nicht jedem vergönnt ist. Was wäre das für ein Leben wenn jeder sein Hobby zum Beruf machen könnte und dafür sogar noch sicher bezahlt wird? Ein Volk von Philatelogen die ihr Briefmarkensammeln nicht mehr nebenbei mit einem Knochenjob verdienen müssen, staatliche Tattoologen die ihre Körperkunst gleich im Institut machen lassen. Und was staatliche Cybersexologen und Teledildoniker an den Unis wohl machen würden kann man sich wohl ausmalen. Oder besser nicht.

An sich ein alter Hut
Dennoch: die Erkenntnis dass man verlieren müsse um zu gewinnen ist ein alter Hut. Optimisten an den Börsen zB greifen mit vollster Überzeugung gerne in fallende Messer, schließlich sind rasant stürzende Kurse bloß ein mächtiges Ausholen für neue Höhen. Insbesondere bei bankrotten Pennystocks. Oder nehmen wir die Religionen. Da gibt es nicht nur eine die ihren Gläubigen verspricht "Dein Leben ist jetzt beschissen. Aber im Himmelreich erwartet Dich das Paradies." Eine andere Religion verspricht den Kampfbereitesten unter den Anhängern sogar über 70 Jungfrauen, dafür müssten sie bloß einmal verlieren, nämlich ihr Leben. Oder denken Sie an die Politik: da gibt es eine Ideologie für die Profite pfui sind und nur wenn alles mächtig verschuldet ist verglühten alle in sozialer Wärme. Tägliches ökonomisches Verlieren und Losertum als sozial gerechtes Wirtschaftsprogramm für die Sieger am Schluß, wider jeden Ochs und Esel.

Fazit
Uns ist während dem Verfassen dieses Artikels bewusst geworden dass es eigentlich Blödsinn ist ständig nach Leserzuwächsen zu streben, zB indem wir uns bemühen das zu schreiben was unsere Zielgruppe lesen möchte. In Wahrheit kann auch UNTERNEUNTUPFING Aktuell nur langfristig wachsen wenn es uns gelingt durch möglichst lausige Artikel täglich Stammleser zu verlieren. Darob lässt die eingangs zitierte Studie keinen Zweifel, konsequent zu Ende gedacht.

Satirische Beiträge über Österreich, Österreicher und österreichische Sitten & Gebräuche :

Weblinks:


(Bild: Image*After / Imageafter terms)

11 Lesermeinungen:

tobiwei.de hat gesagt…

In Wahrheit kann auch UNTERNEUNTUPFING Aktuell nur langfristig wachsen wenn es uns gelingt durch möglichst lausige Artikel täglich Stammleser zu verlieren.


Ok. Ciao.

dan hat gesagt…

Das Verhältnis der Stammleser von U9TA zum Zuschauer der WM 08:

Nur ein Zeitproblem; 1:1(nicht zu Ende gedacht...)

Erdge Schoss hat gesagt…

Verdammt, werter Herr Rick, also wieder nicht die Holländer ...

Herzlich
Ihr Erdge Schoss

Rick hat gesagt…

Auch die Deutschen werden es schwer haben, werter Herr Schoss. Sie sind zu ausrechendbar, da wird im Augenblick alles über den linken Flügel gespielt. Auch wenn es in der Mannschaftwahl vorher noch anders verlautbart wurde...

Naja, lieber Dan, dann hat sich diese Schnappspostille ja immerhin schon ein Auswärtstor geschossen?

Machs gut, Tobi, und danke für den Fisch.

kopfchaos hat gesagt…

@ dan.....:

..... bitte darum die zahlen des verhältnisses neu zu berechnen, denn ich bin EM- & fussball-verweigerer, sowie bekennender sitzpinkler.....

Rick hat gesagt…

Was bist Du bloß für ein Snob, kopfchaos. ;))
Hier in Unterneuntupfing darf man Pinkler aus duzen...

dan hat gesagt…

Ja, lieber Kopfchaos. Mein Kommentar war ein Eigentor! Zum Glück hab ich noch den Vermerkt des "Hirnsparmodus" beigefügt.

Dabei habe ich auch Mühe mit dem Fussball; mit der "Offside Regel" komm ich nie klar.
Was ich aber irgendwie sagen wollte war, dass beide Zuschauer (von U9TA und EM 08) auf ein gutes Ergebnis hoffen, oder so...

kopfchaos hat gesagt…

*grin*

..... nee, das hat doch nix mit höflichkleit oder snobismus zu tun, sondern hat wohl eher akustische gründe.....
..... ab und an kann's doch vorkommen, dass bei verrichtung des "kleinen geschäfts" auch turbulenzen, oder besser gesagt flatulenzen entweichen, der hall beim stehenden vorgang is' doch um einiges geringer, als wie beim sitzenden, da durch die form der keramik ein verstärkender effekt auftritt.....

(..... so, nu' is' aber genug "scheisse" gelabert.....)

bee hat gesagt…

Lieber Rick,
will die Vorfreude nicht vermiesen, aber wir wissen alle: Nach der EM ist vor der WM. Bringt man diese Erkenntnis mit dem Gesetz der Serie zusammen, ist zu befürchten, dass grottenschlecht nur krötenschlechter werden kann. Hiermit stünde der neue Weltmeister also auch schon fest!

Herschel hat gesagt…

ganz recht, wachsende besucherzahlen läuten den untergang ein.

übrigens möchte ich darauf hinweisen, dass es noch hobbys abseits des briefenmarkensammelns, des sichvolltätowierens und der körperöffnungsdehnung gibt ;)

Rick hat gesagt…

Natürlich, Herschel, haben Menschen auch andere Hobbits. Aber dann wäre der Artikel zu lang geworden. Und mich kürzer zu halten will ich mir ja tunlichst von Phase-5 abgucken wo das prima funktioniert ;)

Nachdem Deine Heimat, lieber Dan, ja zur Hälfte auch die Euro 2008 veranstalten wird wirst Du Dich wohl leider kaum von der kommenden medialen Fussballbeschallung entziehen können.

Schön, wertes Kopfchaos, dass Du uns so detailreich von den Mühen Deines Stoffwechsels hier unterrichtet hast. Musste ja auch mal wirklich geschrieben werden... ;)

Vorfreude, lieber bee, mag ein bißchen hemmungslos übertrieben sein. Aber da man ja in jeder Sache etwas Gutes sehen mag wird die Euro 2008 in den Veranstalterländern zumindest ein paar Wochen lang medial die jeweilige Innenpolitik überlagern. Man sollte dafür nicht nur als Politiker dankbar sein...