22.06.2007

Selbstbefriedigung : Autoerotik zum sexuellen Überleben im Mangel

Masturbation, Onanie oder Autoerotik Die zunehmende Vereinsamung der Gesellschaft hat zur Folge, dass sich immer mehr Leute jenem Menschen in sexueller Treue und Konstanz zuwenden, mit dem sie den ersten guten Sex hatten : sich selbst. Den einen bleibt im sozialen Mangel gar nichts anderes über, die anderen haben erkannt, dass sexuelle Selbsthilfe eine Menge unnötigen Nebenkram (sich Aufbretzeln & schlank bleiben bei Frauen, sinnlose tagelange Eroberung & viel Reden bei Männern) erspart. Grund genug sich in unserer Dokureihe Sexualität Heute der häufigsten sexuellen Spielart unserer vereinsamten Wohlstandsgesellschaft zu widmen : der Masturbation...

Begriffe zur Selbstbefriedigung

Natürlich existiert wenig überraschend bei Wikipedia ein ausführlicher und ausreichend humorloser Artikel über Masturbation. Wir halten uns bei der Definition lieber an den viel zu früh verstorbenen Ernest Bornemann, der in seinem Buch Der obszöne Sprachschatz der Deutschen (Rowolt, ISBN 3-499-16329-2) unter anderem folgende Umschreibungen aus dem deutschsprachigen Alltag (Stand 1971) gesammelt hat (minimaler Auszug) : Handarbeit, Politik der freien Hand, Händedruck unter Männern bzw. Fantasie mit Schneegestöber (jeweils beim Mann), die Hände in den Schoss legen bzw. Frau Reibrat (bei der Dame). Vom Glockenspiel bis zum elektrischen Hausfreund, Herr Bornemann hatte damals wohl knapp tausend Begriffe und Umschreibungen gesammelt.

Ob man daraus die gesellschaftliche Bedeutung dieser sexuellen Spielart ableiten kann? Zur Vollständigkeit müssen wir hier noch abgrenzen von der sogenannten Sprachwixerei. Sie entschuldigen bitte den etwas rustikalen Ausdruck, aber so bezeichnen i.d.R Studenten, die bereits praktische Berufserfahrung haben, gerne akademisches Wortejakulat, das anscheinend einzig und alleine deshalb geschrieben wurde, um eine Viertel Seite Praxis irrelevanten Inhalt mittels akademischem Verbal Geröll auf 500 Seiten Publikation aufzublasen um so den Publikationsrankings Genüge zu tun. Wir konzentrieren uns hier auf das rein körperliche (Miss)vergnügen.

Geschichte der Selbstbefriedigung

Wir sprachen mit Prof.Siegbert Spanner vom Sexualgeschichtlichen Museum zu Wulmsbüttel. Er erklärt uns:

"Die Geschichte der Masturbation ist so alt wie die Geschichte des Menschen selbst. Die ersten Affenmenschen Gruppen zum Beispiel waren klassische Rudel Gebilde, bei denen es dem Alpha Männchen vorbehalten blieb, für die Erbfolge der Gruppe zu sorgen. Den anderen Männchen ist praktisch gar nichts anderes übrig geblieben, selbst für hormonellen Ausgleich zu sorgen, sonst hätten sie vom Alphamännchen gewaltig eine über die Rübe bekommen.

Außerdem wissen wir heute von einem der breiten Öffentlichkeit weitgehend unbekannten Seitenarm der menschliche Evolution : dem homo masturbiticus. Er ist zurecht ausgestorben, weil die Männchen lieber an sich rummachten als zu jagen, und die Weibchen auch die Beschäftigung mit ihren intimeren Körperregionen dem öden und aufwendigen Beeren sammeln vorzogen.

Im Mittelalter war es gerade unter klerikalen Kreisen dann üblich die Selbstbefleckung als medizinisches Körper Selbststudium zu tarnen, weil auch die bussfertigsten Mönche es irgendwann satt hatten, sich gemäß klösterlicher Vorschrift nach getaner Untat selbst ausgiebig zu flagellieren."

Soziologie der Selbstbefriedigung

Wir sprachen auch mit Mag.Lydia Lust-Grotte vom Institut für Sexualsoziologie. Sie erläutert uns:

"Der Umgang mit Masturbation und Scham hat sich gerade in den letzten Jahrzehnten in unseren Breiten massgeblich gewandelt. Vor Jahrzehnten war es noch unvorstellbar, sich zur Praktik der Autoerotik zu bekennen, dafür tat man z.B. offen kund, welche Partei man denn wähle. Heute ist es umgekehrt - Menschen sprechen offen in allen Lebenslagen über ihre auto-erotischen Errungenschaften und Begebungen, allerdings traut sich niemand mehr zuzugeben, eine Partei zu wählen die ideologisch nicht ausreichend links von der MLPD positioniert ist.

In den Jugendforen sind die Threads zur Masturbation natürlich um den Faktor 50 frequentierter als zum Beispiel die Foren zu Arbeit und Bildung. Kids stacheln sich gegenseitig zu sexuellen Höchstleistungen im Zwiegespiel mit dem eigenen Körper an, in den Lifestyle Foren werden freimütig Varianten und Hilfsmittel ausgetauscht, mit denen der Onanie zu neuen Qualitäten verholfen werden könne. Allerdings leiden auch immer mehr Menschen an psychischen Ängsten und Schuldgefühlen, wenn sie sich mal selber mit einem anderen Partner betrügen..."

Gefahren der Selbstbefriedigung

Natürlich ist Liebe an und für sich gefährlich. Im Volksmund ist es manifestiertes Wissen, dass ein Übermaß an Selbstbefleckung Rückenmarksschäden und Erblindung auslöst, was aber einen Großteil der Bevölkerung nicht daran hindert, eine etwas gekrümmte Haltung oder mal ein Auge zu riskieren (schließlich hat man eh zwei davon).

War can wait, masturbate! Masturbieren für den Frieden 

War can wait, masturbate! Onanieren für den Frieden.

Immer dramatischere Formen nehmen die juristischen und finanziellen Schäden an, die durch missglückte Formen der sexuellen Eigenversorgung vor allem unter Einbindung von Gegenständen aus dem Haushalt geschehen. Es gibt Studien, dass alleine in den USA 325.784 Menschen jährlich (Tendenz steigend) u.a. mit Staubsaugern, Rohren, Mixern, Schleifgeräten etc sexuell verunglücken. Das belastet das Gesundheitssystem mit hohen Millionenbeträgen, die Schadensersatz Klagen gegen die Erzeuger von Staubsaugern & Co gehen mittlerweile in die Milliarden Höhe.

So ist es auch kein Wunder dass es in den USA praktisch kein Produkt mehr am Markt gibt, bei dem nicht in der Gebrauchsanweisung juristisch haltbar darauf hingewiesen wird dass das jeweilige Produkt nicht für den sexuellen Eigenbedarf geeignet ist. Sie werte(r) Leser(in) sollten also Ihre Freundinnen und Freunde, von denen Sie wissen dass sie ein intensives sexuelles Eigenleben führen, ausdrücklich vor den gesundheitlichen, finanziellen und juristischen Folgen warnen...

Weitere satirische Beiträge aus der Serie Sexualität Heute : Trends, Geschichte, Soziologie, Gefahren

(Bilder : slushpup, n0nick)

3 Lesermeinungen:

Bastian hat gesagt…

Du solltest diesen "Sex sells"-Hinweis nicht gleich in die Tat umsetzen. Das soll doch nicht zu so einem "Schmuddel-Blog" verkommen hier. ;) Da gibts bei Blogcounter.de schon genug von in der Hitliste.

U9TA Redaktion hat gesagt…

UNTERNEUNTUPFING Aktuell bastelt bereits zum Ausgleich an einer Serie Askese Heute - So sedieren Sie sich in ethischer und moralischer Vollkommenheit ins Grab. Wird vermutlich genauso ein Renner wie unser Artikel zu den zwanzig schönsten Kunstrasenfarbtönen für nordfriesische Steinterrassen...

Bastian hat gesagt…

Also den fand ich richtig klasse, die Kunstrasenfarbtöne kann man im übrigen auch auf Westfälische Steinterassen anwenden.
Da bin ich ja mal gespannt, ob die Serie "Askese heute" genauso schonungslos ehrlich investigiert wurde...